«Mutter werden gehört für mich zum Dasein» Martina Hingis über Babys, Beziehungen und Billig-Handtäschli

Sie wünscht sich einen Mann, eine Familie und viele billige Designer-Handtaschen-Imitationen aus China. Letzteres hat Martina Hingis bereits erreicht. An den anderen beiden arbeitet sie noch.
Portrait Martina Hingis
© RDB/SI/Thomas Buchwalder

Martina Hingis erster Auftritt als Fotomodel.

Die jüngste Nummer 1 aller Zeiten ist wieder oben auf dem Thron. Martina Hingis, 35, steht mit ihrer Doppel-Partnerin Sania Mirza seit Anfang Jahr wieder an der Weltspitze. Im Interview mit «Style» gibt sie jetzt Einblicke in ihr Leben im Tenniszirkus. Und dieses geniesst sie momentan sehr. «Als ich mit vierzehn auf die Tour kam, stand ich viel mehr unter Druck, alles war hektischer», sagt Hingis. «Mit 35 sieht es anders aus: Alles, was jetzt passiert, ist ein Bonus, den ich mir nicht erhofft hatte.» Für Hingis ist Tennis ein Grund zum Aufstehen. «Man muss sich eine Aufgabe geben. Jetzt habe ich eine. Einen Sinn und einen Zweck», erklärt sie. 

Obwohl Hingis eigentlich nicht über Privates sprechen will, plaudert sie ein bisschen aus dem Nähkästchen. Als das Thema auf einen Hollywood-Star fällt, gerät sie sogar richtig ins Schwärmen. «Bradley Cooper ist einer der heissesten Typen auf dem Planeten.» Ob sie vergeben ist, verrät Hingis nicht. Aber: «Ich teile das Leben und seine Freuden gerne mit einem Partner. Zu zweit ist doch alles viel schöner.»

«In China gibts Sachen, die aussehen wie exklusive Sachen»

Auch über Kinder spricht sie. «Jetzt wäre ein Baby unmöglich. Aber Mutter zu werden, gehört für mich zu einem erfüllten Dasein.» Ob sie sich vorstellen kann ein Kind ohne Vater zu erziehen, darüber hat das Tennis-Ass sich noch keine Gedanken gemacht. 

Solange sie noch keine Familie hat, investiert sie ihr Geld in Täschli von Gucci, Louis Vuitton oder Céline. Doch wer glaubt, Martina Hingis kaufe in der 5th Avenue oder in der Bahnhofstrasse ein, hat sich getäuscht. «Das darf ich gar nicht sagen, aber in China gibt es Sachen, die aussehen wie andere exklusive Sachen, aber viel billiger sind. Jeder mag doch Schnäppchen.»

Auch interessant