Promi-Dinner mit Jennifer Hurschler «Mein Körper schreit nach Gemüse»

Die Drittplatzierte an der Miss-Schweiz-Wahl 2010 und Model will nun auch als Moderatorin durchstarten. Mit was sich Jennifer Hurschler gerne verwöhnt, verrät sie im Promi-Dinner.

Jennifer Hurschler, wie verwöhnen Sie sich kulinarisch?
Jobbedingt komme ich erst früh morgens nach Hause und schlafe bis Mittag. Quasi zum Zmorge gönne ich mir dann eine reichhaltige Gemüse-Fisch-Pfanne. Nach einer arbeitsintensiven Nacht schreit mein Körper nach frischem und gesundem Gemüse. Abends bevorzuge ich Couscous mit Avocado und Tofu oder ein scharfes Thaigericht.

Was kochen Sie für Ihre Gäste?
Kopfsalat mit Avocado an meinem Spezialdressing zur Vorspeise. Anschliessend serviere ich butterzarte Heilbuttfilet auf Fenchelgemüse mit Dill aus dem Ofen, dazu Süsskartoffelpüree und Blattspinat. Fruchtsalat gibt’s zum Dessert. Und gerne gönnen wir uns zum Schluss einen Verdauungsschnaps.

Wo essen Sie am liebsten?
Gerne esse ich vegetarisch beim Indian Street Food an der Zürcher Langstrasse, sämige Wildgerichte liebe ich im gemütlichen Restaurant Pöstli in Bözen AG. Auf Besuch bei meinen Eltern in Los Angeles bin ich ganz wild auf die selbstgemachten Tacos meiner Tante Wanda. Sonntags verwöhnt mich mein Freund manchmal mit einem English Beakfast: Mit Eiern, Speck, Pilzen, Bohnen und Würstchen.

Und was ist Ihr Lieblingsgetränk?
Zum Zmorge frische Fruchtsäfte aus dem Juicer, tagsüber viel Soy-Vitamilk. Zum Dinner gönne ich mir auch ein Glas Wein, zum Apéro Camapri Orange. Und mein Lieblingscocktail ist der Amaretto Sour.
 


Autor: Eugen Baumgartner
ww-magazin.ch

Auch interessant