Michelle Hunziker Babypause! Sie gönnt sich eine Auszeit

Lieber spät als nie, dachte sich wohl Moderatorin Michelle Hunziker. Und kündigt drei Monate nach der Geburt von Töchterchen Sole eine Pause an. Ab sofort will sie nur noch sporadisch für einzelne TV-Auftritte vor der Kamera stehen. 
Tomaso Trussardi und Michelle Hunziker mit Kinderwagen im Schnee
© Dukas

«Ich bin voller Liebe für Sole und Aurora. Und natürlich für Tomaso», sagt Michelle Hunziker über ihre Patchwork-Familie. Deshalb wird sich die TV-Moderatorin vorerst vom Bildschirm verabschieden.

Theorie und Praxis gehen oftmals weit auseinander. Somit wohl auch der eigentliche Plan von Michelle Hunziker, nach der Geburt ihrer Tochter sofort wieder voll ins Berufsleben einzusteigen. Nur vier Tage nach der Niederkunft von Sole sah man den schönsten Schweizer TV-Export im vergangenen Oktober putzmunter in der italienische Satire-Sendung «Striscia la notizia» vor der Kamera. «Ich muss für meine tägliche Sendung in Italien nur für zwei Stunden ins Studio und die Kleine wird gar nicht bemerken, dass ich weg bin», sagte die 36-Jährige damals zur «Bild»-Zeitung. Und betonte: «Ich kann Arbeit und Muttersein in meinem Beruf gut unter eine Hut bringen.»

Offenbar klappt das doch nicht so einwandfrei, denn Michelle Hunziker kündigt nun eine Auszeit an. «Ich will eine Vollzeitmama sein», sagt sie gegenüber der italienischen Zeitschrift «Grazia» und lege deswegen eine Pause vom italienischen Fernsehen ein. «In Deutschland werde ich nur gelegentlich im Fernsehen zu sehen sein. Ich will mich ganz meiner Familie widmen.» 

Weiter will sich die Mutter der 17-jährigen Aurora, Tochter aus erster Ehe mit Schmusesänger Eros Ramazzotti, 50, voll auf die Vorbereitungen ihrer Sommer-Hochzeit mit Tomaso Trussardi konzentrieren. «Ich möchte, dass die Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag wird. Es wird eine romantische und elegante Trauung sein», verrät sie weiter.

Wann genau die blonde Schweizerin dem 30-jährigen Textil-Erben das Ja-Wort geben wird, ist noch unklar. Ein Datum stünde angeblich noch nicht fest.

Auch interessant