Michelle Hunziker Über Job: «Die Kleine wird nicht merken, dass ich weg bin»

Kaum Mutter geworden, zeigte sich Michelle Hunziker am Montagabend schon wieder gut gelaunt im TV. Doch trotz ihres Comebacks betont sie, dass ihre beiden Töchter immer oberste Priorität haben. 
Michelle Hunziker nach Geburt zurück am TV
© Dukas

Michelle Hunziker zeigte sich am Montag nach der Geburt von Sole erstmals wieder im Fernsehen. Job und Familie unter einen Beruf bringen? Das macht die Powerfrau angeblich mit links.

Michelle Hunziker ist wirklich unglaublich. Am vergangenen Mittwoch bringt die 36-jährige Moderatorin Töchterchen Sole in Mailand zur Welt, nur fünf Tage später steht sie wieder quietschfidel für ihre Satire-Nachrichten-Show «Striscia la notizia» vor der Kamera. Von den Strapazen der 21-stündigen Geburt ist absolut gar nichts mehr zu sehen. «Es geht uns sehr gut», sagt sie auf Nachfrage der «Bild»-Zeitung. Dass der schönste Schweizer TV-Export so wahnsinnig schnell wieder ihr Comeback gibt, erklärt sie so: «Ich muss für meine tägliche Sendung in Italien nur für zwei Stunden ins Studio und die Kleine wird gar nicht bemerken, dass ich weg bin.» Wenn Baby Sole schlafe, fahre sie ins Studio und sei dementsprechend schnell wieder zu Hause. «Ich habe das Glück, diese Sendung in Mailand zu machen, wo ich auch wohne.» 

Denjenigen, die nun aufschreien und sagen, Michelle sei eine egoistische Rabenmutter, sei gesagt: Ihre Töchter werden nach wie vor den grössten Stellenwert im Leben der angehenden Frau von Tomaso Trussardi, 30, haben. «Meine Töchter haben immer oberste Priorität, aber ich kann Arbeit und Muttersein in meinem Beruf gut unter einen Hut bringen.» Und dann wären da ja noch der frischgebackene Papa sowie der Tross an Hilfskräften, die dem Elternpaar garantiert zur Seite steht. Und das werden nicht wenige sein, bei einer gutlaufenden Firma wie die der Trussardis. Jahresumsatz übrigens gut 200 Millionen Franken. Tendenz steigend. 

Weitere Artikel über Michelle Hunziker und ihr Babyglück finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant