Angst um Michelle Hunzikers Tochter Erpresser drohte, Aurora mit Säure zu überschütten

Bei öffentlichen Auftritten strahlen Michelle Hunziker und ihre Tochter Aurora jeweils um die Wette. Doch hinter der perfekten Fassade wird das Mutter-Tochter-Duo von Ängsten geplagt. Ein unbekannter Erpresser hatte Belle Michelle damit gedroht, Aurora mit Säure zu übergiessen.
Michelle Hunziker und Tochter Aurora Ramazotti.
© Getty Images

Michelle Hunziker und ihre Tochter Aurora Ramazzotti verstehen sich blendend. Hier auf dem Roten Teppich der Filmpreisverleihung «Goldene Kamera» am 6. Februar 2016 in Hamburg.

Das Schlimmste, was man einer Mutter antun kann, ist ihre Kinder zu bedrohen. Und genau damit lebt Michelle Hunziker, 41, seit bald einem Jahr. Ein unbekannter Erpresser plant ein schweres Attentat auf ihre Tochter Aurora, 21. In einem Doppel-Interview mit der italienischen Zeitschrift «Gente» haben die Moderatorin und ihre älteste Tochter nun über die Drohung gesprochen.

«Im April 2017 bekam ich eine E-Mail: Wir wollen Geld! Oder wir überschütten Ihre Tochter mit Säure!», verrät Hunziker. Demnach richtete sich das Schreiben an Aurora, die aus der Ehe mit Sänger Eros Ramazzotti, 54, stammt. Was für eine Summe der Unbekannte forderte, verrät die die Moderatorin nicht. Laut italienischen Medienberichten hat er die Forderung in der virtuellen Währung Bitcoin angegeben.

«Die Situation ist schrecklich, die Angst ist lähmend»

Der Vorfall hat das schweizerisch-italienische Model stark mitgenommen. «Die Situation ist schrecklich, die Angst ist lähmend», so Hunziker. Nach Eingang der E-Mail habe sie sofort die Mailänder Polizei verständigt. Zudem engagierte Belle Michelle einen Leibwächter für ihre Älteste. Der Bodyguard trägt den Vornamen Sergio und lässt Aurora seit diesem Zeitpunkt nicht mehr aus den Augen.

Im Video stellt Aurora ihren Leibwächter Sergio vor. Zum Abspielen klicken:

Aurora selbst hat sich mit der Situation abgefunden. «Es ist etwas, das eben passiert ist», sagt die 21-Jährige. Zum Umstand, dass sie als junge Frau nun permanent überwacht wird, sagt sie: «Es gefällt mir nicht besonders. Aber Sergio ist eine unglaublich liebe Person.»

Michelle Hunziker und Aurora Ramazzotti
© Instagram

Im Haus ist Aurora sicher: Draussen lässt Michelle Hunziker ihre Tochter von einem Bodyguard beschützen.

Der mutmassliche Täter ist noch nicht gefasst

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Aurora noch für eine längere Zeit nur an der Seite von Sergio unterwegs sein können. Die Ermittler haben den Erpresser bislang noch nicht gefasst. Zwar habe die Polizei herausgefunden, dass die E-Mail aus dem Netzwerk einer Anwaltskanzlei in Rom abgeschickt worden sei. Viel gebracht hat das den Ermittlern aber nicht: Die Mitarbeiter der Kanzlei stehen laut Medienberichten alle nicht unter Verdacht.

Der Vorfall liegt bald ein Jahr zurück

Ein bisschen aufatmen können Michelle Hunziker und Aurora dennoch: Es blieb bei der einen E-Mail. Die beiden haben seither kein solches Schreiben mehr erhalten.

Auch interessant