Michelle Hunziker wegen Verleumdung angeklagt Jetzt drohen ihr sechs Monate Gefängnis

Trägt Michelle Hunziker bald Knastkleidung statt Bikini? In Italien läuft ein Verfahren wegen Verleumdung gegen die Moderatorin. Kläger ist Rodolfo Mirri, ihr ehemaliger Manager.
Michelle Hunziker schwanger mit viertem Kind Gerüchte Babybauch
© Dukas

Muss Michelle Hunziker bald für einige Monate auf die traute Familienidylle verzichten?

«Wenn du mit mir weiterarbeiten willst, dann musst du mit mir ins Bett gehen.» Diese Worte soll Rodolfo Mirri vor rund 22 Jahren zu Michelle Hunziker gesagt haben. Das zumindest behauptete die Schweizer Moderatorin vor sechs Jahren in ihrer italienischen Satire-Sendung «Striscia la notizia»Der Modelscout war einst Hunzikers Manager, die Bernerin mit 17 Jahren noch ganz am Anfang ihrer Karriere. Sie habe sich von Mirri regelrecht erpresst gefühlt, so Hunziker im italienischen Fernsehen. 

Dies liess der heute 64-Jährige nicht auf sich sitzen und reichte Klage wegen Verleumdung gegen Hunziker ein. Am Freitag forderte der Staatsanwalt von Rimini nun sechs Monate Gefängnis für die 39-Jährige. Ihr TV-Kollege Max Laudadio, 44, soll sogar für ein Jahr und vier Monate einsitzen, wie italienische Medien berichten. Droht «La Belle Michelle» jetzt tatsächlich Knastkleidung statt Bikini?

Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Am 22. Juli werden die Richter ein erstes Urteil fällen und über das Schicksal der dreifachen Mutter entscheiden. Zuerst aber steht noch das Plädoyer der Verteidiger an - und da wird sich Michelle Hunziker wohl die besten leisten können.

Auch interessant