Michelle Hunziker im grossen Interview Die Schweizerin verrät intime Familiengeheimnisse

Sie hat zwei kleine Mädchen daheim und steht trotzdem mitten im Berufsleben: Michelle Hunziker bringt Job und Familie bestens unter einen Hut. Bei ihrem neusten Auftrag nahm sich die Moderatorin Zeit für ein Gespräch mit der «Schweizer Illustrierten» und verriet süsse Details aus ihrem Familienleben.
Michelle Hunziker nach Baby Tochter Interview Familie
© David Biedert

Knapp über drei Stunden Schlaf in der Nacht: Michelle Hunziker sieht trotzdem blendend aus.

Diese Frau hat eine unerschöpfliche Energie! Beim Interview mit der «Schweizer Illustrierten» hat Michelle Hunziker, 38, gerade mal «knapp über drei Stunden» geschlafen, trotzdem wird die Schweizerin nicht müde, von ihrer Familie zu schwärmen.

Vor zwei Monaten kam Tochter Celeste zur Welt, ihr älteres Mädchen Sole wird dieses Jahr zwei Jahre alt. Tochter Aurora, 18, aus erster Ehe, ist zwar schon selbständig, aber für ihre beiden Kleinen tritt die Moderatorin derzeit gerne etwas kürzer: «Es macht mir viel Spass, für meine Kinder voll und ganz da zu sein», sagt Michelle. Den Unterschied zu damals, als sie mit 19 Jahren Aurora bekommen hat, merke sie deutlich. «Mit 38 bin ich mir vieler Dinge bewusster. Als junger Mensch siehst du keine Probleme und bist viel mutiger.»

Und wie sieht ein typischer Mama-Tag bei der Frau von Tomaso Trussardi aus? Michelle badet und windelt die Kinder, kocht  - «meine Spezialität ist Risotto» - und wenn die Kinder müde sind, singt Hunziker sie mit «Smile» von Charlie Chaplin in den Schlaf. Auch die Kosenamen, die sie für ihre Mädchen verwendet, verrät die Moderatorin: Zu Hause heisst Sole Cetriolini (Gürkchen) und Celeste Furreto (Frettchen).

Wie Michelle und Tomaso ihre Kindernamen ausgewählt haben und wie die Zukunftspläne der Moderatorin aussehen, lesen Sie in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 21 - ab 18. Mai am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im eReader.

Im Dossier: Alles zu Michelle Hunziker und ihrer Familie

Auch interessant