Wie Michelle Hunziker ihren Alltag organisiert «Manchmal bleibt das Liebesleben auf der Strecke»

Nicht ohne ihre Töchter: Die Familie bedeutet für Michelle Hunziker alles. Zwar bringt die erfolgreiche Moderatorin Beruf und Privatleben unter einen Hut, jedoch noch nicht ohne den einen oder anderen Kompromiss einzugehen. 
Michelle Hunziker Badeferien 2016
© Dukas

Michelle Hunziker - mit Tochter Celeste auf dem Arm - und Tomaso Trussardi geniessen ihr Familienleben.

Michelle Hunziker hat alles im Griff. Sie ist glücklich verheiratet, hat drei Kinder - zwei mit Ehemann Tomaso Trussardi, 33, und eine erwachsene Tochter mit Ex-Mann Eros Ramazzotti, 52. Sie sieht makellos aus und hat darüber hinaus auch noch Erfolg im Job. Sowohl in ihrer Wahlheimat Italien als auch in Deutschland, wo sie ab Herbst als Jurorin bei «Superkids - die grössten kleinen Talente der Welt» mitmischt. 

Doch auch bei der Schweizerin hat ein Tag nur 24 Stunden. Dass dabei gewisse Dinge zu kurz kommen, liegt auf der Hand. «Mit zwei kleinen Kindern bleibt das Liebesleben manchmal einfach auf der Strecke», erzählt die 39-Jährige im Interview mit «Gala». Wenn überhaupt, gibt es meist erst Zeit für Zweisamkeit, wenn Sole, 2, und Celeste, 16 Monate, im Bett sind.

Die Hunzikers: Nicht ohne ihre Töchter

Es gebe aber auch Momente, in denen Tomaso sage: «Basta, heute Abend gehen wir aus. Egal ob du müde bist oder nicht.» Dann zieht es die beiden meist in ein gutes Lokal. «Mein Mann und ich sind Geniesser. Unsere Leidenschaft ist es, Sterne-Restaurants auszuprobieren. Wir haben uns ja auch in einem Restaurant kennengelernt.» 

So ein Abend genüge ihnen dann schon als Auszeit. «Denn wir vermissen unsere Mädchen ziemlich schnell. Manchmal lassen wir sogar das Dessert ausfallen, um schnell nach Hause zu fahren. Wir lieben es, alle zusammen zu sein. Es ist anstrengend, aber es macht Spass.»

Auroras Liebeserklärung an Mama Michelle

Wenn Michelle Hunziker beruflich unterwegs ist, dann sind Sole und Celeste dabei. «Tomaso ist zum Glück ein sehr flexibler Ehemann, der sich komplett auf micht verlässt und für den es vollkommen in Ordnung ist, wenn die Kinder bei mir sind.» Unterstützung bekommt sie dabei von einer Nanny und einem Bodyguard, der die Kleinen seit ihrer Geburt kennt. 

Auch ihre älteste Tochter Aurora springt manchmal als Babysitterin ein. «Ich nutze sie aber nicht aus, um einen freien Abend zu haben. Aurora ist gerade sehr auf ihre Karriere konzentriert.» Eben absolvierte die 19-Jährige ein Praktikum beim Modeunternehmen ihres Stiefvaters. In der Modebranche sieht sie allerdings nicht ihre Zukunft, vielmehr im Showbusiness, und da hat sie in ihrer Mutter wohl die beste Lehrmeisterin. Eine schwierige Konstellation sei das nicht. Im Gegenteil, wie Aurora sagt: «Sie ist die Erste, an die ich mich wende, wenn es ein Problem gibt. Ich liebe sie so sehr.»

Im Dossier: Alles über Michelle Hunziker

Auch interessant