Michelle Hunziker Welch herber Schlag: Das ZDF stellt ihre Show ein

Das ist bitter für Michelle Hunziker. Nach nur einer Produktion kippt das ZDF «Die grosse Überraschungsshow» der Strahlefrau wieder aus dem Programm.
Michelle Hunziker darf «grosse Überraschungsshow» nicht mehr moderieren
© Dukas

Dass Michelle Hunziker erneut schwanger sein soll, ist ein Gerücht. Das Aus ihrer ZDF-Sendung jedoch leider Tatsache.

Eigentlich steht Michelle Hunziker auf der Sonnenseite des Lebens: Die 37-Jährige hat einen liebevollen Mann, zwei süsse Töchter und ein Lachen, das ihr bislang alle Türen geöffnet hat. Doch spätestens jetzt knickt ihre Karriere als Moderatorin kurzzeitig ein - zumindest in Deutschland. Denn dort hat man nach nur einer Ausstrahlung ihre «grosse Überraschungsshow» eingestellt. Das teilte das ZDF am Samstag mit. Man habe sich «gemeinsam» gegen eine zweite Folge entschieden, heisst es.

Sicherlich ein Wermutstropfen, denn Hunziker selbst war von dem Format ursprünglich überzeugt, wie sie dem Mainzer Sender damals sagte: «Wenn ich an meine Arbeit denke, dann denke ich immer zuerst mit dem Herzen und mit dem Bauch. Deswegen ist es perfekt! Diese Sendung ist das Beste, was mir passieren konnte.» Doch leider haperte es von Anfang an mit der Quote. Zwar habe Hunziker die Show «warmherzig und sympathisch moderiert», dennoch sei der Marktanteil von 10.4 Prozent enttäuschend gewesen, sagte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmlerer, 43, gegenüber der Programmzeitschrift «Auf einen Blick». Und ergänzte: «Wenn wir etwas aufleben lassen, was lange Tradition auf dem deutschen Fernsehmarkt hat, dann sollte man darin mehr Modernes und Neues zeigen.» 

So diplomatisch wie der Programmchef äusserten sich die Zuschauer nicht zur TV-Pleite. Auf Twitter musste Michelle Hunziker teils harsche Kritik einstecken. «Bin das nur ich oder teilt ihr den Eindruck, dass die Moderatorin von der Überraschungsshow mit den Leuten wie mit Kindern redet?», bemängelte ein User. Und eine Frau twitterte den Dialog mit ihrem Partner: «‹Schatz, aber früher fandest Du die Hunziker doch so süss??!› ‹Ja, aber im Moment nervt sie gerade.›» Richtig fies wurde es bei diesem Kommentar: «Das Schwein guckt wenigstens intelligenter als die Hunziker.»

Immerhin: Die Zusammenarbeit mit La Hunziker will der Sender trotz des Misserfolgs fortsetzen. «Wir wollen unbedingt weiter mit Michelle Hunziker zusammenarbeiten und es gibt bereits Ideen», erklärte ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs. Denn: «Michelle ist eine tolle Entertainerin mit grosser Authentizität und Herz, die wir hier im ZDF gern in weiteren Sendungen sehen wollen.» 

Weitere Artikel von Michelle Hunziker und ihrer Familie finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant