«Arbeiten ist für mich wie Ferien» Michelle Hunzikers Spagat zwischen Familie und Job

Michelle Hunziker gibt stets Vollgas. Wie die schöne Schweizerin all ihren Rollen als dreifache Mutter in der Grossfamilie, als Ehefrau und Moderatorin im Job managt, verrät sie im Interview.
Michelle Hunziker Aurora Ramazzotti
© Joseph Khakshouri

Starkes Duo: Aurora tritt in Mamma Michelles Fussstapfen, zusammen moderieren sie das italienische «Wetten, dass..?».

Schweizerdeutsch? Oder Hochdeutsch? Oder Italienisch? Ja, wie spricht man den italienischen TV-Star aus Ostermundigen, BE, am besten an?

Michelle Hunziker, ist Schweizerdeutsch in Ordnung für Sie?
In fast perfektem Berndeutsch: Wir können es probieren. Aber ich spreche eigentlich kein Schweizerdeutsch. Mit niemandem – ausser mit Ursi Andress.

Wirklich? Das merkt man überhaupt nicht!
Doch, doch! Ich habe keinen schweizerdeutschen Wortschatz mehr und muss immer nach den passenden Wörtern fischen.

La Hunziker ist nicht nur bescheiden, sondern auch professionell. Wir treffen sie auf dem neusten MSC-Kreuzfahrtschiff in der italienischen Hafenstadt Genua, wo sie dessen Tauf-Feier moderiert.

Sehen Sie hier die besten Bilder der Hunziker-Familie

Sind Sie ein Fan von Kreuzfahrtschiffen?

Ja, sie sind super. Wirklich unglaublich – Luxus pur! Ich hätte nie gedacht, dass es so etwas auf der Welt gibt. Als Kind war ich einmal mit meinen Eltern auf einer Kreuzfahrt nach Griechenland. Das war sehr spannend, vor allem das Schiff und was hinter den Kulissen abläuft. Aber auf die kulturellen Sachen – ich war damals acht Jahre alt – hatte ich nicht so Lust. Ich habe zu meinem Vater gesagt: Papa, ich will keinen Stein mehr sehen!

Könnten Sie sich vorstellen, mit Ihrer Familie Ferien auf dem Schiff zu verbringen?
Ja, das könnte ich mir gut vorstellen. Eine Kreuzfahrt mit meinen Kindern, Sole und Celeste, und meiner Mutter! Das wäre eine tolle Drei-Generationen-Reise.

Sie sind beruflich viel unterwegs. Fehlt Ihnen die Familie da manchmal?
Für mich ist arbeiten und unterwegs sein wie Ferien machen. Wenn man zu Hause Kinder, Hund und Mann hat, ist es für eine Frau auch wirklich schön, unabhängig zu sein und zu arbeiten. Arbeit ist gut für das Gehirn.

Michelle Hunziker Aurora Ramazzotti
© Dukas

Show-Time! Aurora, die älteste Tochter von Michelle Hunziker, stammt aus deren Ehe mit dem italienischen Sänger Eros Ramazzotti.

Und wenn Sie zu Hause sind, schalten Sie komplett ab?
Bei mir ist nie «off», bei mir ist immer «on». Meine Mutter sagt, ich solle mir endlich einmal ein bisschen Zeit für mich nehmen und ein Wochenende lang mit meinen Freundinnen abschalten und geniessen – aber das schaffe ich einfach nicht.

Warum nicht?
Ich habe immer das Gefühl, ich muss meine ganze Familie zusammenhalten. Und ich bin entspannter, wenn alle bei mir sind. Dann habe ich alles unter Kontrolle. Wenn ich mit meinen Freundinnen unterwegs bin, denke ich die ganze Zeit: Was machen jetzt meine Kinder und mein Mann?

Aurora, die älteste Tochter von Michelle Hunziker aus ihrer Ehe mit Schmusesänger Eros Ramazzotti, 54, begleitet ihre Mutter auf dem Schiff. Die 21-Jährige tritt in die Fussstapfen der Mamma und hat sich in Italien bereits einen Namen als Model und Moderatorin gemacht. Jetzt moderiert das Tochter-Mutter-Duo sogar die italienische Version von «Wetten, dass..?»

Michelle Hunziker, was sagen Sie dazu, dass Ihre Tochter den gleichen Weg einschlägt wie Sie?
Sie macht das so super! Die Leute lieben meine Aurora. Sie startet richtig durch.

Welche Ratschläge geben Sie ihr mit auf den Weg?
Immer träumen – und nie denken, dass die Wünsche sowieso nicht in Erfüllung gehen. Ich selber bin in Ostermundigen aufgewachsen und hätte nie gedacht, dass ich in meinem Leben einmal im Showbusiness Erfolg haben würde. Doch ich bin nach Italien gekommen, und es ist passiert.

So einfach ist es?
Träume sind das Wichtigste, was wir im Leben haben. Man darf nie vergessen, wohin man will.

 
 
Auch interessant