«Die Millionen-Falle» Frau Bielser Bernhard sorgt für Unterhaltung pur

Am Montagabend stellte sich ein Ehepaar aus dem Emmental in der «Millionen-Falle» den Fragen von Moderator René Rindlisbacher. Herr Bernhard scheiterte an einer Fussballfrage und Frau Bielser Bernhard stellte ihn dafür vor laufender Kamera in den Senkel. SI online fragte nach, ob der Haussegen im Bernischen jetzt schief hängt.
Andrea und Andreas Bielser bei Millionen-Falle Quiz SRF
© Screenshot srf.ch

Andrea Bielser Bernhard und Andreas Bernhard versuchten am Montag ihr Glück bei der SRF-Quizshow «Die Millionen-Falle».

Für manch einen ist so ein Auftritt im Fernsehen eine grosse Sache, verbunden mit Nervosität und vielleicht auch einer gewissen Kamerascheu. Nicht so für Andrea Bielser Bernhard aus Sumiswald BE. Die 43-Jährige war am Montagabend mit ihrem Mann Andreas, 46, zu Gast in der SRF-Quiz-Show «Die Millionen-Falle». Und brachte mit ihrem Selbstbewusstsein sogar den wortgewandten Moderator René Rindlisbacher ins Stocken.

Sie sei sicher nicht nervös, verkündete sie anfangs. Nervös werde sie nämlich nur beim Zahnarzt. Weil sie da nicht reinreden könne. Genau das tut die passionierte Hausfrau nämlich am liebsten. Mit ihrer forschen Art brachte sie sich und ihren Mann immerhin mit 450'000 Franken zu Frage 5: «Welche Nation gewann 2012 in London das Olympische Fussballturnier?». Herr Bernhard setzte auf Argentinien und Brasilien, schloss Mexiko kategorisch aus und lag prompt falsch: «Ja, ja, es ist hundertpro nicht Mexiko», nahm Frau Bielser Bernhard ihren Mann hoch. «Da siehst du mal, wie weit ich komme, wenn ich auf dich höre!»

Andrea und Andreas Bielser bei Millionen-Falle Quiz SRF
© Screenshot srf.ch

Frau Bielser Bernhard ahnt Böses...

Herr Bernhard versagte also vor laufender Kamera und vor allem vor seiner Frau. Man hatte regelrecht Mitleid mit dem Mann und fragte sich, ob er überhaupt wieder ins heimische Sumiswald zurückkehren durfte.

Er durfte, wie SI online von Andrea Bielser Bernhard erfahren hat. «Wir haben es im TV angeschaut und uns total amüsiert», sagt sie. Bei ihnen seien die Rollen eben klar verteilt, «er ist der Ruhige und ich bin handlungsfreudig». Und ist sie denn wirklich so resolut, wie sie in der Sendung wirkte? «Ich greife schon mal durch oder mache mal einen Spruch, das ist halt die bodenständige Emmentaler Art.» Kritik nimmt sie gelassen. Sie verstelle sich für niemanden und sage immer, was sie denke - «ich weiss, wann ich was in welcher Situation sage». Ausser auf der Heimfahrt vom Fernsehstudio: «Da war ich so kaputt, da habe ich für einmal einfach geschwiegen.» 

Die ganze Show mit den Bielser Bernhards - ab Minute 12:

Auch interessant