«Rafael hilft mir beim Schuheanziehen» Mimi Jäger spricht über Höhen und Tiefen ihrer Schwangerschaft

Ende Februar bringt Ex-Freestyle-Skifahrerin Mirjam Jäger ihr erstes Kind zur Welt. Nach dem ersten Schock über die Schwangerschaft kann sie es nun kaum abwarten, ihr Baby in den Händen zu halten. Wohl auch, weil die letzten Monate nicht immer einfach waren, wie die Verlobte von Ex-Bachelor Rafael Beutl verrät.
Mirjam Jäger schwanger Freund Rafael Beutl Schwangerschaft Baby
© via Instagram.com

Mimi Jäger schrieb vor kurzem auf Instagram zu diesem Foto: «Kann es kaum erwarten, dich kennenzulernen.»

An der «Energy Star Night» präsentierte Mirjam «Mimi» Jäger ihren immer grösser werdenden Babybauch. Im Interview mit SI online sagte sie: «Ich habe nun zehn Kilogramm zugenommen.» Sie fühle sich nicht immer wohl in ihrer Haut. Davon ist auf ihren neuesten Bildern allerdings nichts zu spüren. Für den «SonntagsBlick» liess sie alle Hüllen fallen und sagt: «Die Intimität einer Schwangerschaft ist sehr rein und ästhetisch.» Sie habe mit dem Akt-Shooting gewartet, bis der Bauch gross genug sei.

Inzwischen ist er so gross, dass sie ihre eigenen Füsse nicht mehr sehen könne. Und er ist so gross, dass ihr Verlobter, Ex-Bachelor Rafael Beutl, 31, ihr die Zehennägel lackiert. «Beim Schuheanziehen hilft er mir auch.»

Das letzte Weihnachtsfest zu zweit

Sie habe schon «jede Seite der Schwangerschaft kennengelernt», erzählt die 34-Jährige weiter. Auf Heisshunger auf Schoggi und Käse folgten Bananen- und Guetsli-Gelüste. Hinzukamen so starke Rückenschmerzen, «dass ich nicht mehr gehen konnte». 

Ende Februar ist der Geburtstermin für das erste Kind von Mimi Jäger und Rafael Beutl - ein Moment, den das Model kaum erwarten kann. Trotzdem freut sie sich auch, das kommende Weihnachtsfest mit ihrem Liebsten noch alleine feiern zu können.  

Auch interessant