Mirjana Zuber exklusiv aus Russland Steven und die Nati haben gute Achtelfinal-Chancen

Mirjana Zuber ist im Fussball-Fieber: Die Frau von Nati-Spieler Steven Zuber berichtet exklusiv für SI online von der WM aus Russland. Für das letzte Gruppenspiel der Schweizer Nati heute Mittwochabend gegen Costa Rica sagt sie einen klaren Sieg voraus.
Blog Mirjana Zuber Fussball-WM 2018 Ehefrau von Nati-Spieler Steven Zuber
© zVg

Beim Sightseeing heute Morgen war ich noch entspannt. Langsam steigt meine Nervosität.

Nach dem Serbien-Spiel habe ich mich von Russland verabschiedet und bin für einen dreitägigen Aufenthalt zurück in die Schweiz gereist, wo Steven und ich noch eine Wohnung haben. Die Tage in Rostov und Kaliningrad waren so actionreich, dass ich erstmal ein bisschen runterfahren musste.

Die Zeit verging schnell. Gestern Dienstagmittag musste ich ja schon wieder am Flughafen Zürich sein. Grosi, 70, und Co. konnten dieses Mal leider nicht mit nach Russland kommen. Meine Schwester Jelena, 27, hat mich aber zum Flughafen begleitet. Wie bereits beim letzten Mal flog ich über Moskau und hatte dort sechs Stunden Aufenthalt, bis mein Flug nach Nischni Nowgorod ging.

 
Blog Mirjana Zuber Fussball-WM 2018 Ehefrau von Nati-Spieler Steven Zuber
© zVg

Meine grosse Schwester Jelena hat mich dieses Mal nur bis zum Flughafen Zürich begleitet.

Bei meiner Ankunft in Moskau war mein Handy-Akku tot. Also habe ich mich als Erstes auf die Suche nach einer Steckdose gemacht. Ich wurde fündig in einem Restaurant direkt bei meinem Gate. Als einzige Frau im Lokal fühlte ich mich anfangs nicht so wohl. Glücklicherweise kam ich mit einem netten Mexikaner ins Gespräch. Mit ihm und anderen Reisenden schaute ich mir das WM-Spiel Nigeria-Argentinien an. Das war ein Erlebnis! Menschen unterschiedlichster Herkunft friedlich vereint am Fussball schauen.

Vor lauter TV und dem vielen Plaudern vergass ich auf die Uhr zu schauen. Wie von der Tarantel gestochen bin ich zum Gate gerannt und war der letzte Passagier, der die Maschine bestieg.

Eine weitere Spielerfamilie wohnt in meinem Hotel

Vom Strigino Flughafen ging es weiter ins Ibis Hotel, wo ich dieses Mal übernachte. Der Zufall will es, dass die Angehörigen von Fabian Schär, 26, auch in diesem Hotel untergebracht sind. Bis jetzt habe ich sie noch nicht gekreuzt - wir sehen uns aber sicher heute Abend im Nischni Nowgorod Stadion.

Vor dem letzten Gruppenspiel der Schweizer Nati bin ich richtig aufgeregt. Die Stunden vor dem Anpfiff vertreibe ich mir mit Sightseeing. Mein Reiseleiter Martin, 27, arbeitet für die Firma Destination Travel und ist stets an meiner Seite. Dank ihm lerne ich sogar etwas Walliserdeutsch. Nach einem längeren Spaziergang durch den Park sind wir fein Mittagessen gegangen. Jetzt bin ich zurück im Hotelzimmer und ziehe mein «Zuber's Wife»-Leibchen an, bevor um 18.00 Uhr der Hotel-Bus Richtung Stadion abfährt.

Blog Mirjana Zuber Fussball-WM 2018 Ehefrau von Nati-Spieler Steven Zuber
© zVg

Ich nehme mir Zeit für ein feines Mittagessen. Mein Cousin Dusan (r.) und mein Reiseleiter Martin leisten mir Gesellschaft.

Mein Tipp: Die Schweiz gewinnt 2:1

Dieses Mal schaue ich mir das WM-Spiel mit meinem Cousin Dusan, 26, an. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es nicht so hart wird wie vergangenen Freitag gegen Serbien. Die Chancen, dass Steven und die Nati in den Achtelfinal einziehen werden, stehen gut. Ich tippe auf 2:1 für die Schweiz. Da Steven und die Mannschaft voll parat sind, bin ich da sehr optimistisch.

So wie ich ihn kenne, ist er vor dem heutigen Spiel besonders aufgeregt. Denn jetzt geht es ums Ganze: Wird die Schweiz in den Achtelfinal einziehen oder nicht? Ich bin guten Mutes und verspreche hiermit schon mal: Fürs Achtelfinalspiel lasse ich Grosi, 70, meine Freunde und meine Schwester wieder nach Russland einfliegen!

MIrjana Zuber Steven Zuber WM Russland Schweizer Nati
© Toto Marti
Ich habe mir für die WM 2018 extra ein Trikot mit der Aufschrift «Zuber's Wife» besorgt.
 
Auch interessant