«Ich gehöre in keine Schublade» Hausbesuch bei Miss Schweiz Lauriane Sallin

Seit letzten Samstag ist für Lauriane Sallin nichts, wie es einmal war: Die Freiburgerin wurde zur neuen Miss Schweiz gewählt. In der neuen «Schweizer Illustrierten» spricht sie über ihre Botschaft, die sie vermitteln möchte, über ein Häuschen am Murtensee und über Schafsknochen. 

40.25 Prozent - Lauriane Sallins Sieg vergangenen Samstagabend fiel mehr als deutlich aus. Fast jeder zweite Anrufer und jede zweite SMS ging für die Freiburgerin mit den Sommersprossen ein. Wie erklärt sie sich den Erfolg? «Ich mag auf Social Media nicht sehr aktiv sein, aber im echten Leben habe ich Freunde und eine riesige Familie. Sogar meine Ugrosstanten haben mitgeholfen, Plakate und Flyer zu drucken», sagt die 22-Jährige in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten».

Darin spricht sie auch über Zweifel am Wahlabend:
«Ich machte mir Sorgen, man könnte mich in eine falsche Schublade stecken.» Aber sie gehöre in keine Schublade. «Schubladen sind mir zu oberflächlich. Ich gehe den Dingen gerne auf den Grund.»

...über ihre Schwester Gaëlle, die im Frühjahr nach achtjährigem Krebsleiden verstorben ist:
«Was ich mit meiner Schwester erlebt habe, hat mich stärker gemacht. Ich will darüber sprechen.»

...darüber, wie Gaëlle für sie weiter existiert:
«Was existiert überhaupt? Virtuelles oder nur das, was wir unter Realität verstehen? Gaëlle lebt sicher in meinen Gedanken weiter.»

...über einen Schafsknochen in ihrem Zimmer:
«Das hat natürlich einen gruseligen Aspekt. Aber nüchtern gesehen, ist dieses formvollendete weisse Mineralstück wunderschön.»

...über die Umzugspläne mit Freund Nathy, die sie auf die Zeit nach dem Amtsjahr verschoben haben:
«Wir haben ein altes Häuschen am Murtensee im Auge. Das ist jedoch kaum bewohnbar. Wir möchten es selber renovieren. Das braucht viel Zeit, die ich momentan nicht habe.»

 

Die ganze Homestory mit Miss Schweiz Lauriane Sallin und ihre Antworten auf Fragen wie «Haben Sie Sexismus erlebt?» und «Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?» lesen Sie in der «Schweizer Illustrierten», Nr. 46 - ab 13. November am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im WebReader

Im Dossier: Alles über die neue Miss Schweiz Lauriane Sallin

Auch interessant