Miss Schweiz 2016 Was Sie über die grosse Wahl-Nacht wissen müssen

Das lange Warten hat ein Ende: Am Samstagabend bekommt die Schweiz eine neue Miss. Wie kann ich die Wahl mitverfolgen, wer sitzt in der Jury und was erwartet Laetitia Guarinos Nachfolgerin? SI online hat für Sie alles Wissenswertes rund um den Gala-Abend zusammengetragen.
Miss Schweiz 2015 Wahl Basel Kandidatinnen Gruppenbild Claudio Zuccolini
© David Biedert

Die zwölf Miss-Schweiz-Kandidatinnen und Claudio Zuccolini als Hahn im Korb.

TV und Ticker
Die Miss-Schweiz-Wahl wird ab 20.15 Uhr live auf Sat.1 Schweiz übertragen. Kein Fernseher? Kein Problem: SI online tickert für Sie live über die Wahl-Nacht. Dort erfahren Sie auch, was sich hinter den Kameras alles abspielt, wer mit wem über den Roten Teppich stöckelt, wie die neue Miss Schweiz auf ihren Sieg reagiert und vieles mehr.

Wahlverfahren
Die neue Miss Schweiz soll als Botschafterin des Landes agieren - und wird deshalb neu ausschliesslich vom Volk gewählt. Bereits im Vorfeld konnte das TV-Publikum für seine Favoritin abstimmen. Die vier Kandidatinnen mit den meisten Stimmen können in der ersten Runde des Wahlabends nicht nach Hause geschickt werden und stehen direkt im Halbfinale. Vier weitere Kandidatinnen schaffen es ebenfalls noch ins Halbfinale. In der letzten Runde bleiben noch drei Damen übrig. Laetitia Guarinos Nachfolgerin wird voraussichtlich gegen 22.15 Uhr feststehen.

Abstimmen
Sie können per SMS oder telefonisch abstimmen. Per SMS: Senden Sie die Startnummer Ihrer Favoritin an 377. Telefonisch: Wählen Sie die Nummer 0901 54 45 und fügen Sie die zweistellige Startnummer an. CHF 0.90/Festnetz oder SMS. Unbeschränkte Teilnahme möglich.

Jury
Trotz neuem Wahlprozedere gibt es weiterhin eine Jury, die den Fernsehzuschauern beratend zur Seite steht und die Entscheidung erleichtern soll. Juroren sind: Moderatorin Alexandra Maurer, Beauty-Expertin und Youtuberin Julia Graf und Stefan Regez, Chefredaktor der «Schweizer Illustrierten».

Moderation
Durch die Show wird Claudio Zuccolini führen. Der Comedian war schon in den vier Pre-Shows zu sehen. 

Bikini-Durchgang
Auf einen Bikini-Durchgang wird dieses Jahr verzichtet. Trotzdem wird es nicht weniger freizigüg, denn statt Bikinis gibts Lingerie zu sehen. Und die präsentieren die zwölf Missen-Anwärterinnen in einer sinnlichen Choreographie.

Neue Miss Schweiz
Auf die frisch gewählte Miss Schweiz wartet zunächst vor allem eines: viele Termine und wenig Schlaf. Medieninterviews, Fotoshootings und Auftritte bestimmen den Alltag der Schönheitskönigin. Sie amtet als Botschafterin der Stiftung Corelina und reist für den guten Zweck auch ins Ausland. Ihr Jahresgehalt ist - wie schon bei Laetitia Guarino - auf 120'000 Franken begrenzt.

Im Dossier: Alles zur Miss-Schweiz-Wahl und den zwölf Kandidatinnen

Auch interessant