Dominique Rinderknecht Sie verlässt die Miss-Schweiz-Organisation

Noch einen Monat ist sie die schönste Schweizerin - dann beginnt für Dominique Rinderknecht eine neue Ära. Nicht nur als Ex-Miss - die Zürcherin verlässt auf dann auch die Miss-Schweiz-Organisation.
Miss Schweiz 2014 Dominique Rinderknecht
© Thomas Buchwalder

Nach der Miss-Wahl wechselt Dominique Rinderknecht das Management.

In wenigen Wochen wird erstmals auf dem Bundesplatz in Bern die neue Miss Schweiz gekürt. Zwölf Finalistinnen sind dann noch im Rennen, zurzeit muss jeden Sonntag in den Pre-Shows auf Sat.1 Schweiz eine Anwärterin die Kandidatinnen-Runde verlassen.

Die amtierende Miss, Dominique Rinderknecht, 25, wird am Samstag, 11. Oktober, ihre Krone definitiv abgeben müssen. Und sie hat bereits jetzt eine Entscheidung getroffen: Sie wird gleichzeitig auch die Miss-Schweiz-Organisation verlassen. «Ab diesem Zeitpunkt wird Karina Berger mein Management übernehmen», teilt Dominique SI online in einem offiziellen Statement mit. Das ist unüblich: Ihre Vorgängerinnen blieben jeweils auch als Ex-Miss bei der Organisation unter Vertrag.

17Miss Schweiz Dominique Rinderknecht mit Karina Berger im Auto
© Via Facebook.com

Ein Verlust für die Miss-Schweiz-Organisation: Karina Berger (r.) wird künftig Dominique Rinderknecht managen.

Für Dominique Rinderknecht bedeutet der Wechsel auch eine Rückkehr. Schliesslich ist Karina Berger die ehemalige und langjährige Organisatorin der Schönheits-Wahl. Erst im März haben sie und ihr Mann Thomas Russenberger mit der Betreuung der Miss-Schweiz-Wahl aufgehört. Und sich stattdessen ganz auf ihre Eventmanagementfirma «Bookings by» konzentriert.

«Während meiner Amtszeit habe ich die Unterstützung meiner heutigen sehr guten Freundin, Karina Berger, sehr geschätzt. Deshalb habe ich sie gebeten, mein persönliches Management nach meinem Amtsjahr zu übernehmen», sagt Dominique. «Ich freue mich sehr, dass Karina zugesagt hat und mir mit ihrem Know-how und Netzwerk zur Verfügung stehen wird.»

Im Dossier: Alle Artikel zu den Miss-Schweiz-Kandidatinnen 2014.

Auch interessant