«Ich mache mir keinen Druck» Jastina Doreen Riederer: Vom Liebeschaos zur Miss Universe

Erst gerade von einem heimlichen Lover getrennt, lässt Jastina Doreen Riederer die Liebeswirren hinter sich. Sie fliegt ab nach Thailand, um Miss Universe zu werden.
Jastina Doreen Riederer Miss Schweiz Miss Universe
© ZVG

Mit fünf Koffern zum Erfolg: Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer kurz vor dem Abflug nach Thailand. 

«Ein Traum wird wahr für mich», sagt die amtierende Miss Schweiz am Flughafen Zürich. Jastina Doreen Riederer, 20, fliegt heute Mittwoch ab an die Miss-Universe-Wahl vom 17. Dezember in Thailand. «Ich bin total aufgeregt und sehr gespannt, was mich in Bangkok unter den 100 Kandidatinnen aus aller Welt erwartet. Und ich bin mächtig stolz, dass ich unser schönes Land an dieser wichtigen Wahl vertreten darf.»

Galerie: Unsere Missen seit 1977

Tapfere, selbstbewusste Worte, bedenkt man doch, dass es in Jastinas Liebesleben im Moment drunter und drüber geht. Erst Anfang Woche wurde bekannt, dass sie eine Liebschaft mit «Mister Right»-Kandidat Remo Spahr, 24, hatte. Dieser behauptete gegenüber SI online, die Miss Schweiz während einer «intensiven Kennenlernphase» abserviert zu haben. 

«Ich habe es beendet»

Der Grund: Jastinas wilde Knutscherei vor laufenden Kameras mit Radiomoderator Jontsch, 36 an der «Energy Star Night». Im nächsten Akt des Dramas widerspricht die schöne Schweizerin ihrem Ex-Lover. Sie habe mit ihm Schluss gemacht, sagt sie gegenüber dem «Blick». «Ich habe es beendet, weil es für mich nicht mehr infrage kam.»

Jastina Doreen Riederer und Jontsch Kuss an Energy Star Night 2018
© Screenshot/Energy Star Night

Jastina Doreen Riederer küsste an der Energy Star Night Moderator Jontsch vor laufender Kamera.

Mehr als freundschaftliche Gefühle habe sie nicht aufbringen können. Die einstige Detailhandelsfachfrau will sich nun auf ihren Erfolg in Thailand konzentrieren, wie sie SI online verrät. «Ich werde alles geben, mache mir aber keinen Druck. Ich nehme es so, wie es kommt!» Für das bisher «schönste Abenteuer ihres Lebens» hat Jastina Doreen richtig viel eingepackt. «Ich gebe fünf grosse Koffer auf», sagt die Aargauerin. Lächelnd fügt sie an: «Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.»

Auch interessant