Morgane Schaller wohnt in einer Villa So extravagant lebt die Miss-Schweiz-Kandidatin

Sie ist eine Frau von Welt. Und eine Frau der Gegensätze. Miss-Schweiz-Kandidatin Morgane Schaller lebt auf einem Riesenanwesen in Magglingen BE, jettet um den Globus und geht demnächst nach Südamerika - per Backpacking. SI online erklärt sie ihr vielseitiges Leben.

Ihr Zuhause ist ein einziger Traum. Und ein riesiger dazu: Morgane Schaller, 25, lebt in einem 1200-Quadratmeter-Anwesen im bernischen Magglingen. Aber nicht etwa bei ihren Eltern. Das Haus gehört ihrem Freund, Gregory, 38. «Im Gegensatz zu mir weiss er, wie man Geld spart», sagt Morgane im Gespräch mit SI online lachend. Vor knapp drei Jahren haben sich die beiden an der Uhrenmesse Basel World kennengelernt, sie arbeitete dort als Hostesse. Inzwischen ist sie in seine Villa eingezogen. «Wir passen perfekt zusammen», so die Miss-Schweiz-Kandidatin 2015.

Gregory ist Head of Product Management, Morgane machte gerade den Master in Business Administration (MBA). Von ihrem Freund aushalten lässt sie sich aber nicht. Neben ihrem Studium arbeitet sie 100 Prozent im Sales & Marketing in der Uhrenindustrie. «Die 25'000 Franken, die mein Studium kostet, finanziere ich selber», betont sie. «Für mich war immer klar, dass ich arbeiten will.» Fest steht auch, dass Morgane irgendwann nicht mehr «einfach nur angestellt» sein möchte. Die ehrgeizige Brünette strebt nach Höherem, will irgendwann ein eigenes Unternehmen gründen. «In welchem Bereich ist noch unklar. Ich habe fast jeden Tag eine neue Business-Idee.»

Auch privat weiss Morgane Schaller ganz genau, was sie will. Hochzeit und Baby, das steht schon jetzt fest. «Aber nur ein Kind», ergänzt sie. Noch habe das aber keine Priorität. Auch für ihren 13 Jahre älteren Freund nicht. «Eins nach dem anderen.»

Erst einmal stehen die gemeinsamen Ferien mit ihrem Freund auf dem Plan. Kommende Woche fliegt das Paar für drei Wochen nach Peru und Bolivien - mit dem Rucksack. Für Morgane ein Novum. Herumgekommen ist sie zwar schon viel. Sie hat bislang 14 europäische und 14 weitere Staaten bereist und schon zwei längere Sprachaufenthalte in Spanien und den USA gemacht, einfache Backpacking-Ferien waren aber noch nie dabei. «Ich freue mich sehr auf diese Erfahrung. Ich bin neugierig und offen und mag deshalb neue Herausforderungen.»

Die nächste Herausforderung wartet anschliessend bereits auf sie: die Miss-Schweiz-Wahl. Sollte Morgane tatsächlich am 7. November die Krone gewinnen, will sie sich im Bereich Corporate Social Responsibility einsetzen. Damit hat sich Morgane Schaller während ihres Studiums bereits intensiv beschäftigt. Sie ist überzeugt: «Eine Unternehmung muss ökonomische und ökologische Verantwortung in unserer Gesellschaft wahrnehmen. Das will ich fördern.»

Im Dossier: Alles zur Miss-Wahl 2015

Diese 12 Frauen wollen das Krönchen:

Auch interessant