Schnippschnapp, Haare ab! Miss Schweiz Laetitia Guarino präsentiert einen neuen Look

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für eine neue Frisur. Miss Schweiz Laetitia Guarino machts vor, sie unterzog sich einem Umstyling.

Schulterlanger, dunkler Stufenschnitt statt wilder, hellbrauner Lockenmähne! Laetitia Gaurino zeigt sich pünktlich zum Frühlingsstart mit neuer Mähne und neuer Haarfarbe. Kein einfacher Entscheid für die amtierende Miss Schweiz. «Ich hatte ja jahrelang dieselbe Frisur, für mich ist das ein grosser Schritt», sagt sie gegenüber SI online. «Aber es war Zeit für eine Veränderung.» Sie habe so viel erlebt in den vergangenen Monaten, so viele berührende und insprierende Begegnungen gehabt. «Ich habe das Gefühl, ich bin reifer geworden.» Der neue Look soll nun diese Entwicklung widerspiegeln. Und ihr Mut hat sich gelohnt: Die 22-jährige Waadtländerin ist «sehr zufrieden» mit dem Ergebnis.

Das findet auch ihr Freund, der bei der Verwandlung, dem sogenannten Relooking, seiner Liebsten dabei war. Stefano Iodice, 24, ist sogar mehr als zufrieden: «Er ist begeistert und sagt, er findet mich so sehr sexy. Also Glück gehabt!», sagt Laetitia lachend.

So gut das Resultat ist, weiter würde die offiziell Schönste der Schweiz dann aber doch nicht gehen. Die Experten von L’Oréal Schweiz und Valentino hätten sogar - ganz zu ihrem Erstaunen - gemeint, dass ihr selbst ein Kurzhaarschnitt stehen würde. Dafür mag Laetitia ihre langen Haare aber zu sehr. «Sie ganz abzuschneiden wäre im Moment kein Thema.» Auch eine blonde Mähne à la Kim Kardashian wäre nichts für sie. «Ein dunklerer Farbton passt meiner Meinung nach besser zu meiner Person. Schliesslich bin ich von Natur aus dunkel.»

Das fand auch der bekannte Hairstylist Valentino. Gemeinsam hätten sie sich für einen «dezenten Bronde-Look» entschieden, erklärt der Profi. Bronde bedeutet: blond und braun. Das wirke sehr feminin und doch modern. «Ihre Naturhaarfarbe am Ansatz und dann soft heller in die Spitzen auslaufend.» Und wieso kürzer? «Laetitia hat ein eher dünnes Haar, nicht allzu viel Sprungkraft. Dar kürzere Haarschnitt bringt mehr Vitalität.»

Im Dossier: Mehr zur Miss Schweiz Laetitia Guarino

Auch interessant