Miss Schweiz 2014 Neuer Austragungsort: Auf dem Bundesplatz!

Erstmals seit 20 Jahren wird die Miss-Schweiz-Wahl nicht mehr von Karina Berger betreut. Und es gibt weitere Neuerungen, wie jetzt bekannt wurde: Der Wettbewerb findet erstmals in Bern auf dem Bundesplatz statt. Zudem erhält die Gewinnerin einen Fixlohn von 120'000 Franken in ihrem Amtsjahr.
Miss Schweiz Wahl 2014 Dominique Rinderknecht
© Keystone

Dominique Rinderknecht wird am 11. Oktober die Krone abgeben müssen. Ihre Nachfolgerin erhält neu einen Fixlohn über 120'000 Franken im Jahr.

Es gibt zahlreiche Neuerungen bei der Miss-Schweiz-Wahl! Bereits vor einer Woche wurde bekannt, dass Karina Berger, 45, und Thomas Russenberger, 46, die Organisation per sofort abgeben. Jetzt steht fest: Der bekannte PR-Mann Claudio Righetti, 46, ist neu verantwortlich für den Schönheitswettbewerb. Und der Berner bringt den Anlass in seine Heimat: Das Finale am 11. Oktober wird erstmals auf dem Bundesplatz stattfinden, «im futuristischen Kristallzelt ‹Swiss Dome›», wie es in einer Mitteilung heisst. Glamourös wirds bei den Pre-Shows: Als Kulisse dient das Château Gütsch in Luzern - quasi als Märchenschloss. Denn das Motto der Wahl lautet: «Princess of Switzerland». Als Coaches für die Shows amten dieses Jahr die beiden Ex-Missen Christa Rigozzi, 30, und Melanie Winiger, 35.

Unternehmer Guido Fluri, 46, seit zwei Jahren Besitzer der Organisation, will die Popularität der Miss Schweiz weiterhin stark für wohltätige Zwecke nutzen. «Der Glamour rund um die Miss Schweiz bringt die nötige Aufmerksamkeit mit sich, um Menschen und ihren Schicksalen eine Plattform zu bieten und karitative Organisationen zu unterstützen», ist er überzeugt. Als Schwerpunkt des sozialen Engagements und unter dem Leitslogan «Krone mit Herz» wird sich die neue Schönheitskönigin für die neu gegründete Stiftung Corelina einsetzen, die herzkranken Kindern medizinische Behandlung ermöglicht. Die amtierende Miss Schweiz, Dominique Rinderknecht, 24, ist erste Botschafterin der Stiftung, ihre Nachfolgerin wird die Arbeit fortsetzen.

Weitere grundlegende Veränderungen: Die neue Titelträgerin wird nicht mehr an die Miss-Universe-Wahl reisen. Und: Die Zeiten, in denen eine Miss bis zu einer halben Million in ihrem Amtsjahr verdient hat, sind definitiv vorbei. Die Gewinnerin wird einen Fixlohn von 120'000 Franken Fixlohn pro Jahr erhalten.

Die «Schweizer Illustrierte» präsentiert am 17. März die neue Miss-Schweiz-Kandidatinnen. Ab Montag am Kiosk sowie auf SI online.

Alles zur Miss Schweiz finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant