Ruch & Cavegn Mister-Duell: Der alte tritt gegen den neuen an

Am Samstag müssen sie die Karten auf den Tisch legen. Ex-Mister-Schweiz Luca Ruch und sein Nachfolger Sandro Cavegn zocken im Poker um Ruhm und Ehre. SI online verraten sie, wie sie den anderen schlagen wollen.
Schönheitskönige und Konkurrenten: Luca Ruch und Sandro Cavegn messen sich am Pokertisch.
© Thomas Buchwalder Schönheitskönige und Konkurrenten: Luca Ruch und Sandro Cavegn messen sich am Pokertisch.

Gehts um die Teilnahme bei einem Glücksspiel muss man sie nicht zweimal bitten. Sowohl der Mister Schweiz 2011 Luca Ruch, 23, als auch sein frisch gewählter Nachfolger Sandro Cavegn, 28, sind leidenschaftliche Zocker. Ob Casino-Ausflüge oder Wetten mit Kollegen - beide Schönheitskönige suchen den Nervenkitzel. Und sind dabei gerne risikofreudig. «Hiermit gestehe ich: Ja, ich gamble gerne», sagt Sandro gegenüber SI online. Luca fügt an: «Ich bin kein Sparer, ich bin ein Spieler.»

Klar, mussten die zwei nicht lange überlegen, als sie für ein gemeinsames Pokerspiel angefragt wurden. Am Samstag, 20. Oktober, treten sie in der Shopping-Raststätte Würenlos gegeneinander an. Gemeinsam mit acht weitere Spielern zocken sie um eine Glücksnacht im Grand Casino Baden. Und um Ruhm und Ehre.

Besonders Sandro wird sich warm anziehen müssen. Erstens hat sich sein grösster Konkurrent des Abends bereits eine Strategie zurechtgelegt: «Ich schaue ihm erst mal zu, studiere sein Pokerface. Dann gehe ich in die Offensive», verrät Luca. Zweitens weiss er, dass er das Glück oft nicht auf seiner Seite hat: «Ich spiele gern. Aber schlecht.» Dennoch werde er Luca schlagen, gibt sich Sandro kämpferisch. Um dann augenzwinkernd anzufügen: «Ich habe noch ein Ass im Ärmel. Vielleicht bringe ich ein zweites Kartenset mit.»

Feststeht: Egal, wer gewinnt, die beiden werden sich als gute Kollegen wieder trennen. Denn gehts um die Kämpferqualitäten abseits des Pokertischs, zeigen sich die Männer plötzlich ehrfürchtig. Sich miteinander messen? Lieber nicht! Keine Ahnung, was er besser könne, meint Sandro. Man sei sich halt sehr ähnlich, ergänzt Luca: «Bei anderen könnte ich immerhin sagen, dass ich klar der stärkere Fussballer bin. Nicht aber bei Sandro, der auch leidenschaftlich gerne tschuttet.»

Wollen Sie am VIP-Pokertisch gegen Luca Ruch & Sandro Cavegn spielen? SI online verlost zwei Plätze für die Poker-Nacht am Samstagabend, 22 Uhr, in der Raststätte Würenlos - inklusive Startguthaben. Füllen Sie bis am Donnerstag, 18. Oktober, 12 Uhr, das untenstehende Formular aus (Mindestalter 18 Jahre). Wir drücken die Daumen!

Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner wurden benachrichtigt.

Auch interessant