Miss Schweiz 2011 Model-Peyman will Kandidatin Michelle

Den Einzug ins Halbfinale der diesjährigen Miss-Schweiz-Wahl schaffte Michelle Koch nicht. Dennoch hat die Aargauerin keinen Grund zum Trübsal blasen, denn: Modelmacher Peyman Amin will sie kennenlernen.

Noch am Samstag sah Michelle Kochs, 20, Welt nicht gut aus: Die Miss-Schweiz-Kandidatin flog schon bei der ersten Ausscheidung aus dem Rennen, ihr Krönchentraum platzTe jäh. Schliesslich holte sich Alina Buchschacher den Titel.«Ich wäre natürlich schon gerne weitergekommen», sagt sie am Montag zu SI online. Was sie nicht weiss: Wir haben gute Nachrichten für sie. Der deutsche Modelscout Peyman Amin, der bereits an der Seite von Heidi Klum «Germany's Next Topmodel» suchte, interessiert sich für Michelle.

Zu SI online meinte er vergangene Woche: «Ich finde Michelle Koch am besten, weil sie im Vergleich zu den anderen [Kandidatinnen] die grösste Ausstrahlung auf dem Foto zeigt.» Um zu wissen, ob Michelle tatsächlich internationales PotenZial hätte, müsste er sie in einem Video oder auf dem Catwalk sehen. Doch der Modemacher meint sein Interesse ernst: «Bitte richten Sie Michelle aus, dass ich gerne mehr von ihr sehen würde. Vielleicht wäre sie eine Kandidatin für meine Agentur PARS Management.»

«Wirklich?! Das ist ja ein mega Kompliment! Das ist unglaublich!», kreischt Michelle, als wir ihr die Nachricht überbringen. Bis anhin sei sie sich nicht so sicher gewesen, ob es für sie künftig eine Möglichkeit gibt zum Modeln. «Das ist ein riesiger Aufsteller, ich werde mich sicher bei Peyman melden», sagt Michelle, als sie ihre Fassung wieder gefunden hat. «Das ist echt nicht schlecht, zumal Peyman ja immer so viele Mädchen sieht... Ich freue mich mega darüber!» Für sie ist aber klar: An ein Casting für «Germany's Next Topmodel» oder ähnliche Formate würde sie nicht gehen. «Die Miss-Wahl reicht mir für den Moment als Wettbewerb.»

So stellte sich Michelle Koch, 20, aus Büblikon AG vor der Wahl vor:
[simplex:nid=56,57,19617;]

Alles zur Miss-Schweiz-Wahl 2011 finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant