Nadine Vinzens Nach US-Thriller schon bald im Schweizer Musical

Die Dreharbeiten in Los Angeles für einen Thriller über zwei Lesben sind noch nicht abgeschlossen, schon liegt bei der Miss Schweiz 2002 ein neues Angebot auf dem Tisch. Im kommenden Jahr steht Nadine Vinzens gemeinsam mit einem Teil der Crew ihres letzten Films, «Mary&Johnny», für ein Theaterstück auf der Bühne. Bei der Bündnerin läuft es im Moment rund.

Nadine Vinzens, 26, steht zurzeit in Los Angeles vor der Kamera. In ihrem neuen, noch namenlosen Film spielt sie eine Lesbe. «Bei dem Streifen handelt es sich um eine kleinere amerikanische Produktion», erklärt ihr Manager Claudio Catrambone gegenüber SI online. Aus vertraglichen Gründen darf noch nicht mehr über den Inhalt des Films verraten werden. Jetzt ist der Bündnerin, die bereits seit fünf Jahren in Hollywood wohnt, ein neues Angebot auf den Tisch geflattert: 2011 wird sie mit einem Teil der «Mary&Johnny»-Crew in einem Jeremias-Gotthelf-Musical mitspielen. Regisseur Samuel Schwarz wollte «die talentierte Nadine» unbedingt mit an Bord haben - obwohl sie im Stück nicht singen wird. 

Trotz ihrer Engagements findet Vinzens Zeit, im Dezember für den guten Zweck in die Heimat zu kommen. «Ich werde mich in einer Charity-Kampagne für den Tierschutz in der Schweiz engagieren. Und ich arbeite mit dem Vertrieb ‹2nd Skin› für eine neue, rockige Schmucklinie, deren Erlös Kriegsopfern zu Gute kommen soll.» Doch damit nicht genug: Vinzens wird sich mit den Initianten eines neuen Schweizer Filmprojekts treffen, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen.

Es läuft im Moment also gut. Um sich noch besser präsentieren zu können, hat sie nun auch noch ihre  Website neu lanciert

Auch interessant