Natalie Rickli & Co. Lange Haare sind von gestern

An diesem Look führt dieses Jahr kein Weg vorbei! Nationalrätin Natalie Rickli machte kurzen Prozess und trägt jetzt ihr blondes Haar kurz - genau wie Miss Schweiz Dominique Rinderknecht. Und Pamela Anderson.
Who is Who 2013 Zürich Natalie Rickli
© Tilllate.com

Nationalrätin Natalie Rickli ist fast nicht wieder zu erkennen: Die SVP-Politikerin trägt die Haare jetzt kurz.

An der «Who is Who»-Party am Donnerstag hat sie alle überrascht: Natalie Rickli, 36, zeigte sich mit neuem Kurzhaarschnitt. Beweist eine Frau so viel Mut zur äusserlichen Veränderung, steckt oft ein einschneidendes Erlebnis dahinter. «Ich wollte meine Haare schon lange abschneiden, aber ich habe mich nie richtig getraut. Jetzt war die Zeit reif», äussert sie sich gegenüber Blick.ch. So werde sie auch weniger erkannt - mehr zu den Beweggründen will sie aber nicht sagen.

Die Kurzhaarfrisur steht ihr jedenfalls gut - die Nationalrätin macht glatt unserer Miss Schweiz, Dominique Rinderknecht, 24, Konkurrenz. Ob sie sich wohl von der Schönheitskönigin inspirieren liess? Der blonde Pixie-Cut mausert sich so oder so zur Trendfrisur schlechthin. Immer mehr Frauen trauen sich dieses Jahr, ihre wallende Mähne gegen einen kurzen Schopf zu tauschen. Der Look eroberte unlängst auch Hollywood: Pamela Anderson präsentiert diese Woche ganz ladylike ihre neue Haarpracht. Schauspielerinnen wie Charlize Theron oder Michelle Williams tragen den Pixie-Cut schon ein Weilchen.

Steffi Buchli hingegen ist der Run auf ihre jahrelange Standardfrisur wohl zuwider. Die Sportmoderatorin schwimmt gegen den Strom und färbte sich ihre platinblonden Haare im August kurzerhand feuerrot. Ob die 35-Jährige sie jetzt wachsen lässt?

Diese Stars stehen auf den Kurzhaar-Look - klicken Sie sich durch die SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant