Nina Burri New York: Die Schlangenfrau zeigt ihr neues Zuhause

Tschüss Schweiz, hallo Big Apple! Nina Burri und Stefan Schwitter versuchen ihr Glück im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Gerade hat das Paar seine künftige Heimat besucht und dort nicht nur den Umzug in die Wege geleitet, sondern auch Broadway-Star Giuseppe Bausilio und Rapper Greis getroffen. Für SI online hat die Schlangenfrau den Trip mit der Fotokamera festgehalten.

Es ist offiziell: Nina Burri, 36, und ihr Ehemann Stefan Schwitter, 30, wandern aus. Soeben haben die Schlangenfrau und der Fitnesscoach ihre verschneite neue Wahlheimat New York bereist, um den Umzug im Sommer aufzugleisen. «Die Stadt bietet in den Bereichen Show und Artistik unzählige Möglichkeiten», sagt die Bernerin gegenüber SI online. Doch nicht allein deswegen ist die Wahl auf den Big Apple gefallen. «Da ich nicht Auto fahren kann, ist es mir wichtig, an einem Ort mit guten ÖV-Verbindungen zu leben.»

Während sie versucht, auf dem schwierigsten Showbusiness-Pflaster der Welt Fuss zu fassen, wird ihr Ehemann sein Glück als Personal Coach wagen. «Die Konkurrenz ist riesig, aber genau das macht unser Abenteuer so spannend und lehrreich.» Klappt alles wie geplant, könnte die schlanke Nina bald schon aus der Form geraten. «Die Familiengründung ist sicher ein Thema. Aber erst muss mal das Nest gebaut sein.»

Foto-Shooting bei Minus zehn Grad, Trainings und ein Treffen mit Broadway-Star Giuseppe Bausilio: Sehen Sie in der Galerie das exklusive New-York-Fototagebuch von Nina Burri und Stefan Schwitter.

Auch interessant