«Duredrücke bim Lüpfe» Nina Burri beim Liebes-Sport

Zum Wachwerden hilft am besten eine kleine Trainingssession - Nina Burri und Stefan Schwitter machens vor. Die Kontorsionistin und ihr Mann wissen, wie sie beide auf ihre Kosten kommen: Sie stretcht, er stemmt.
Nina Burri zeigt ihr New York
© Peter Lueders

Leben und trainieren zusammen im Big Apple: Fitnesscoach Stefan Schwitter und Kontorsionistin Nina Burri.

Nina Burri, 37, reckt sich und streckt sich, verbiegt und verdreht sich, dass manch einer nicht mehr weiss, wo oben und unten bei ihr ist. Eine so übermenschliche Beweglichkeit erfordert hartes - tägliches - Training. Und das offenbar schon frühmorgens, wie die Kontorsionistin auf ihrem Facebook-Profil nun demonstriert. «Das ist mein Weckruf», schreibt sie zu einem Video, das zeigt, wie sie gemeinsam mit Ehemann, Fitnesscoach Stefan Schwitter, 31, die erste Trainingseinheit des Tages in ihrer Wohnung in New York absolviert. Dabie schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Er stemmt ihre Beine und strecht sie damit gleich.

 


Seit Juli 2014 wohnt das Paar in seiner neuen Wahlheimat New York. Und es läuft rund für die einstige Zweitplatzierte von «Die grössten Schweizer Talente»: Erst der grosse Erfolg bei «America's Got Talent», dann stand Nina Burri Mitte November im Staples Center in Los Angeles auf der Bühne - als Halbzeitact für die NBA. Dazwischen sorgt die Schlangenfrau regelmässig mit Nackt-Bildern für Furore.

Auch interessant