1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Nöldi Forrer nicht privat und Samuel Giger Schwinger am ESAF 2016

Forrer & Giger im Gespräch vor dem ESAF 2016

Der Erbe des Bösen

Nöldi Forrer ist Schwingerkönig von 2001 und erfolgreichster Kranzgewinner in der Geschichte des Schwingens. Das Thurgauer Jahrzehnttalent Samuel Giger könnte ein würdiger Nachfolger des Toggenburgers für den stolzen NOS-Verband sein. Ein Gespräch zwischen zwei bösen Riesen und zwei Schwinger-Generationen über Kraft, Arbeit imKopf und wiederentdeckten Spass am Schwingen.

ESAF 2016 Samuel Giger Schwinger und Nöldi Forrer Fotos

Männer wie Bäume: Der 18-jährige Samuel Giger (l., 1,93 m, 105 Kilo) und der 37-jährige Nöldi Forrer (1,94 m, 115 Kilo) stehen in Ottoberg TG im Wald. 

Sandro Bäbler

Schweizer Illustrierte: Nöldi Forrer, Sie sind mehr als doppelt so alt wie Sämi Giger und eine Schwing-Legende. Sehen Sie ein wenig vom jungen Forrer in ihm?
Forrer: Ich sehe vor allem einen Jungen, Unerschrockenen. Er ist einer, der schwingen will. Es ist schön, ihm zuzuschauen. Wie angriffig er ist, wie er schöne Schwünge macht. Und ein Gegner muss bei ihm immer aufpassen.

Und was sehen Sie in Altmeister Forrer?
Giger: Mir imponiert, dass Nöldi schon so lange dabei ist. Als Bub ging ich zu ihm Autogramme holen, eins hängt noch im Zimmer. Ich habe Nöldi und die anderen grossen Schwinger immer bestaunt. Mittlerweile schwinge ich mit ihnen. Das ist eindrücklich. Zu Beginn der Saison hätte ich nicht gedacht, dass du wieder so parat bist (lacht).
Forrer: Ich auch nicht. Ich wusste lange nicht, wo ich stehe. Denn ich konnte erst spät mit dem Schwingtraining beginnen. Weil ich die Schulter operieren musste. Ich hatte 2015 auf der Schwägalp mit dem Stucki Chrigu ja einen kleinen Zwischenfall. Drei Sehnen waren abgerissen, die Kapsel lädiert. Es war ein grober Eingriff. Dass es überhaupt noch mal so gut kam, ist ein kleines Wunder.

Sie haben eine grosse Routine. Wissen Sie genau, wie sich der Körper anfühlen muss, damit Sie zu den Besten zu gehören?
Forrer: Ich weiss, wenn ich körperlich bereit bin, dann stimmts auch im Kopf. Und wenns bei mir im Kopf stimmt, dann schwinge ich gut. Ich wusste, ich bin körperlich fit und ich bin gesund. Aber die Gradmesser von früher fehlen mir im Training. Früher hatte ich einen Abderhalden, Roth, Götte.

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Wenn du ihn nicht kennst, musst du ihn einfach nehmen

Mehr für dich
ESAF 2016 Samuel Giger Schwinger und Nöldi Forrer Fotos

Forrer und Giger beim St. Galler Kantonalen 2016.

Keystone
Von Christian Bürge am 25.08.2016
Mehr für dich