Beim «Ninja Warrior»-Promi-Special Nur eine war besser als Beatrice Egli

Für Kinder tut Schlagersängerin Beatrice Egli alles. Sie trainiert sogar ihre schönen Kurven in ein Quadrat. Gelohnt hat sich das alle Mal: Beim Promi-Special von «Ninja Warrior» lieferte sie gestern Samstag so richtig ab.
Beatrice Egli bei Ninja Warrior
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Schlager-Schätzchen Beatrice Egli sammelte ganze 4000 Euro für den RTL Spendenmarathon. 

«Ich bin froh, wenn ich die Muckis wieder los bin, aber für Kinder tue ich alles», freute sich Beatrice Egli klitschnass nach ihrem Auftritt beim Promi-Special von «Ninja Warrior»Einem TV-Format aus Japan, bei dem es um Fitness, Geschick und Geschwindigkeit geht. Und ein Quäntchen Glück gehört wohl auch dazu.

Es gilt, einen Hindernis-Parcours zu absolvieren - und dieser hat es in sich. Klettern, Springen, Balancieren - meist schaffen es nur die besten Sportler überhaupt ins Ziel. Gestern Samstagabend, wagten sich 23 Prominente in eine vereinfachte Version des Parcours'. 

Egli lieferte ab

Sie sammelten so Geld für die Stiftung «Wir helfen Kindern». Für jeden Star zahlte RTL eine Startgebühr von 1'000 Euro in die Spendenkasse ein und pro Hindernis gab es auch noch einmal einen Tausender drauf. Und die 29-jährige Egli lieferte ab. Sie sammelte ganze 4'000 Euro für den «RTL Spendenmarathon».

Beatrice Egli bei Ninja Warrior
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Schnell, konzentriert, erfolgreich: Für Kinder in Not gibt Beatrice Egli alles.

Nur vier «Ninja»-Frauen

Neben Egli wagten sich lediglich drei weitere Frauen in den schwierigen Parcours: Schauspielerin Eva Habermann, 41, scheiterte beim dritten Hindernis und Moderatorin Liz Baffoe, 48, ging schon beim zweiten baden. 

Eva Habermann bei Ninja Warrior
© MG RTL D / Stefan Gregorowius

«Ich hatte einfach zu viel Schiss», gab Eva Habermann nach ihrem Aus zu. Immerhin sammelte sie 3000 Euro für Kinder in Not.

Egli hingegen war konzentriert, schnell und kam bis an die schwingende Leiter, dem vierten Hindernis. An dem scheiterten auch viele der männlichen Prominenten. Lediglich Moderatorin Panagiota Petridou, 37, kam weiter als Egli und meisterte die gemeine Leiter.

Hart gekämpft für Kinder in Not

Insgesamt erkämpften die Stars 190'000 Euro für die Stiftung «Wir helfen Kindern». Am meisten steuerte eine lebende Legende bei: Isaac Caldiero, 35, ist einer von zwei Menschen weltweit, die den schwierigen «Ninja Warrior»-Parcous je bezwangen. Die verhältnismässig einfache Promi-Version war für den Bergsteiger kein Problem und er erspielte ganze 27'000 Euro! 

Und das ist die Bilanz der Prominenten «Ninja Warrior»

Beatrice Egli, Schlagersängerin (4000 Euro)

Eva Habermann (3000 Euro)

Ansgar Brinkmann, ehemaliger Fußballprofi & Sportkommentator (6000 Euro)

Sven Hannawald, ehemaliger Skispringer (9000 Euro)

Mario Basler, ehemaliger Fußballprofi (5000 Euro)

Lars Riedel, ehemaliger Diskuswerfer (6000 Euro)

Julius Brink, ehemaliger Beachvolleyballprofi (7000 Euro)

Oliver Pocher, Comedian & Moderator (6000 Euro)

Paul Janke, "Der Bachelor 2012", Model & DJ (9000 Euro)

Detlef Steves, Reality TV Star (5000 Euro)

Panagiota Petridou, Moderatorin (5000 Euro)

Gil Ofarim, Musiker & Schauspieler (11.000 Euro)

Patrick Bach, Schauspieler (6000 Euro)

Thomas Häßler, ehemaliger Fußballprofi (4000 Euro)

Liz Baffoe, Schauspielerin (2000 Euro)

Jörn Schlönvoigt, Schauspieler und Schlagersänger (9000 Euro)

Mario Kotaska, Fernsehkoch (5000 Euro)

Jürgen Milski, Schlagersänger & Moderator (5000 Euro)

Massimo Sinató, Profitänzer (9000 Euro)

Alexander "Honey" Keen, Model (9000 Euro)

Auch interessant