Piero Esteriore unfreiwillig bei «DSDS» Was macht der Basler bei der Casting-Show?

Schweizer «DSDS»-Zuschauer erkannten ihn sofort: Am Samstag tauchte Piero Esteriore immer mal wieder im TV auf. Für einmal war der Basler aber nicht Casting-Kandidat, wie er SI online erzählt.
DSDS 2015 Piero Esteriore (Das Supertalent) Video
© Screenshot RTL

Piero Esteriore (l.) reiste mit seinem kleinen Bruder Gabriele (2.v.r.) nach Köln. «Der Kandidat in unserer Mitte hat mich noch vom Supertalent erkannt.»

Es passiert während des Auftritts einer jungen Frau aus Friedrichshafen. Gerade als Heino das Timbre der «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin lobt, schwenkt die Kamera, Schnitt und da sitzt Piero Esteriore auf einem weissen Sofa. Was macht der 37-Jährige bei der Casting-Show? Will er nach seiner Niederlage bei «Das Supertalent» etwa noch einmal vor eine internationale Jury treten?

Zusammen mit seinem Bruder Gabriele, 19, ist der Basler im Studio in Köln. Und zwar nicht um zu singen, wie er gegenüber SI online klarstellt: «Wir haben DJ Antoine besucht! Jetzt blenden sie uns immer wieder ein, wir können gar nichts dafür.»

Dass ausgerechnet Casting-Veteran Esteriore ins Bild rutscht, ist wohl kein Zufall. RTL hätte laut Piero gerne seinen jüngeren Bruder als Kandidaten gehabt: «Gabriele komponiert und singt und hat viele Videos auf Youtube.» Der deutsche TV-Sender behalte die Schweizer immer im Auge. Schliesslich war Esteriore 2011 selber Teilnehmer einer Show, schied aber damals im Halbfinale von «Das Supertalent» aus. Heute konzentriert er sich auf seine eigenen Projekte, führt einen Coiffeursalon in Aesch BL und arbeitet gerade an einem neuen Album.

Auch interessant