Polo Hofer feiert den 70. Geburtstag «Alice soll meine Asche in den Himmel feuern»

Soeben hat Polo Hofer mit «Ändspurt» seine Abschiedstournee gestartet. Zu seinem 70. Geburtstag spricht der Künstler mit der «Schweizer Illustrierten» über Glück, Vergänglichkeit und die Liebe zu seiner Frau Alice.
Polo Hofer (Kiosk, Alperose) Konzerte Frau Alice Geburtstag
© Kurt Reichenbach

Polo und Alice Hofer sind nach 18 Jahren noch verliebt wie am ersten Tag.

Ganz ungekünstelt, mit einem Glas Prosecco, will er seinen Geburtstag feiern. Am Montag, 16. März, wird Polo Hofer 70 Jahre alt. Partys habe er 45 Jahre lang gehabt, «ich muss mir selber nichts mehr beweisen», sagt der Mundartrocker in der aktuellen «Schweizer Illustrierten».

Das Glück hat Hofer schliesslich längst gefunden. Es erfülle ihn mit Befriedigung, dass er mit seiner Musik etwas Nachhaltiges geschaffen habe. Und auch privat ist der Künstler angekommen. Seit 18 Jahren ist er mit Alice, 52, zusammen, seit 11 Jahren sind die zwei verheiratet. Das Paar lebt in zwei Wohnungen im selben Block in Oberhofen BE, «wir sind autonome Partner». Alice schätzt an ihrem Polo, dass er risikofreudig ist, innovativ und unbekümmert. Er wiederum unterstützt sie in ihren Vorhaben - Alice führt in Thun BE ein Atelier, in dem sie Särge und Urnen dekoriert: «Ich will, dass meine Asche in einer Urne von Alice auf dem Niesen in den Himmel gefeuert wird», sagt Polo Hofer.

Im Frühling 2015 soll sein neues Album auf den Markt kommen, die Abschiedstournee «Ändspurt» hat Hofer bereits gestartet. Nach fast 3000 Konzerten, will der Künstler kürzer treten. Endgültig? «Sicher im Leben sind nur die Steuerrechnung und der Tod.»

Die schönsten Bilder aus Polo Hofers Karriere und die ganze Geschichte über den Schweizer Künstern finden Sie in der neuen «Schweizer Illustrierten» Nr. 12 - ab 16. März am Kiosk, auf Ihrem iPad oder im eReader.

Auch interessant