Mundart-Rocker kam im Rollstuhl Polo Hofer weiht seine Statue ein

Ein Polo Hofer für die Ewigkeit: Ein Bildhauer hat den Mundart-Rocker in Holz verewigt. Und Polo National hat seine Statue auch gleich selbst eingeweiht. Es war sein erster Auftritt nach der Krebs-Diagnose.
Polo Hofer mit Frau Alice Statue 2017
© Keystone

Was sich wohl darunter verbirgt? Polo Hofer kurz vor der Enthüllung seiner Statue.

Sonnenbrille, Lederjacke, Mikrofon: Polo Hofer, 72, ist jetzt in Holz geschnitzt. Der Mundart-Rocker hat seine eigene Statue bekommen und er hat sie auch gleich selbst eingeweiht. Am Dienstag am Thunersee fand die Zeremonie statt.

Es ist der erste öffentliche Auftritt von Polo, seit bekannt wurde, dass er an Lungenkrebs leidet. Hofer konnte wegen Muskelschwäche die Statue nicht stehend enthüllen, er kam im Rollstuhl. Aber es heisst ja schliesslich auch Rock 'n' Roll! 

Polo Hofer mit Frau Alice Statue 2017
© Keystone

Polo Hofer musste die Statue im Rollstuhl einweihen.

Trotz mobiler Einschränkung war Polo National bester Laune und lobte den Bildhauer Inigo Gheyselinck, 36. «Das ist ein grosser Künstler, ein Michelangelo!» Der Sänger war sogar richtig zum Scherzen aufgelegt: «Das freut mich wahnsinnig. Viel mehr als wenn ich den Prix Walo gewonnen hätte.»

Die Statue kann man bis im Herbst auf dem Dampfschiff Blüemlisalp auf dem Thunersee bewundern. 

Polo Hofer mit Frau Alice Statue 2017
© Keystone

Polo Hofer und seine Frau Alice stossen auf das gelungene Kunstwerk an. 

Auch interessant