Mister Schweiz Camp Rafael Beutl steht auf ältere Frauen

Meer, Strand und angenehme Temperaturen sorgen im Mister-Camp im Mövenpick-Resort im ägyptischen El Gouna für Flirt-Laune. Während die meisten Kandidaten jungen Touristinnen in ihrem Alter hinterherschauen, hat einer von ihnen ein ganz anderes Beuteschema: „Ich stehe auf ältere Frauen“, gibt Rafael Beutl zu.
Der Mister-Schweiz-Kandidat Rafael Beutl ist seit 3 Jahren Single.
© RDB/SI/Fabienne B�hler Der Mister-Schweiz-Kandidat Rafael Beutl ist seit 3 Jahren Single.

„Ich hatte noch nie eine Freundin, die jünger war als ich“, erzählt Rafael Beutl. Für den 24-Jährigen ist klar: „Ältere Frauen haben mehr Lebenserfahrung und sind viel erotischer als junge.“ Dabei gebe es für ihn keine Grenzen, was das Alter einer Frau betrifft. Bisher hatte der Fitnesstrainer drei ernsthaftere Beziehung – und eine Affäre mit einer elf Jahre älteren Frau.

Auch die Ladys seien häufig einem „Jungspund“ wie ihm nicht abgeneigt: „Ich kann mich gut unterhalten und bin charmant. Und vielleicht ists ja mit einem Jüngeren für sie auch im Bett mal ganz gut.“ Für den gelernten Zimmermann ist jedenfalls klar: „Der Sex mit älteren Frauen ist besser. Die wissen, was sie wollen.“ Ein Mutterkomplex sei das aber sicher nicht, so Rafi. „Meine Eltern sind zwar geschieden, und meine Mutter zog mich und meine drei Brüder teilweise allein gross. Wir haben ein grossartiges Verhältnis, aber auch eine gesunde Distanz zueinander.“

Vielleicht wirken erfahrene Frauen deshalb anziehend auf Rafi, weil er selbst mit seinen 24 Jahren schon einige Erfahrungen im Leben machte: Als Kind lebte er einige Jahre in Wien, wo sein Vater herkommt. Dann die Scheidung der Eltern, der Umzug in die Schweiz. „Ich bin bisher in meinem Leben 14 mal gezügelt. Vielleicht bin ich deshalb heute so rastlos, weil ich das Gefühl, zu Hause zu sein, eigentlich nicht richtig kenne.“

Kurz nach der Trennung seiner Eltern hatte Rafaels Vater einen schweren Autounfall und lag wochenlang im Spital. Heute geht es ihm wieder gut, Rafi besucht ihn regelmässig in Wien. Einziger Wermutstropfen in seinem Leben: „Der Typ Frau, auf den ich stehe, ich meist schon verheiratet oder zumindest vergeben. Deshalb bin ich schon seit drei Jahren Single.“

Auch interessant