Unsere WM-Heldinnen hautnah Ramona Bachmann, «die Ruhelose»

Erstmals überhaupt hat sich eine Schweizer Frauennati für die Fussball-WM qualifiziert. Das Team will in Kanada aber nicht nur mitspielen, sondern gewinnen. Vor dem Abflug nach Vancouver plaudern drei Stars mit der «Schweizer Illustrierten» aus ihrem ganz persönlichen Nati-Nähkästchen. Im zweiten Teil: Ramona Bachmann.
Frauenfussball-Nati: Ramona Bachmann
© Christoph Köstlin für SI SPORT

«Ich habe ein Talent. Und davon relativ viel», sagt Ramona Bachmann.

Um diese Weltklasse-Offensive beneidet uns die halbe Fussballwelt: Lara Dickenmann, 29, Ramona Bachmann, 24, und Ana-Maria Crnogorcevic, 24, gelten international als Topshots. Bachmann wirbelt beim schwedischen Champion FC Rosenborg. Die Skorerin aus Malters LU wurde bereits zweimal zur wertvollsten Spielerin Schwedens gewählt.

Schweizer Illustrierte: Was darf nicht fehlen im WM-Gepäck?
Ramona Bachmann: Fussballschuhe hab ich immer dabei. Und meine Regerationsdrinks.

Was werden Sie in Kanada vermissen?
Meine Familie ist ja dabei. Darum würde ich sagen, Schokolade und das Brot. Schoggi kann man mitnehmen, Brot nicht.

Was schätzen Sie und was nervt Sie am meisten an Ihrer Zimmerpartnerin?
Sandra Betschart ist meine beste Kollegin. Wir kennen uns seit Ewigkeiten, mit ihr kann ich über alles reden, sie weiss alles über mich. Wir können auch viel lachen zusammen. Wir könnten monatelang in einem Zimmer eingesperrt werden und würden nie streiten.

Als Zimmerkollegin bin ich...
...angenehm und vor allem unterhaltsam.

Ihr Sound auf dem Weg ins Stadion?
Etwas, das mich pusht. House, Style, House Tempo. Damit ich parat bin.

Ihr grösstes Talent nebst dem Fussball?
Das habe ich mich auch schon immer gefragt. Kochen kann ich, aber nicht besonders gut. Ich habe ja ein Talent, und davon relativ viel. Damit bin ich zufrieden.

Ihr WM-Favorit?
Ausser uns selber würde ich sagen: Frankreich und die USA. Deutschland ist sicher auch vorn dabei, aber hinter den anderen.

Was trauen Sie Ihrem Team zu?
Wir haben wirklich eine überragende Mannschaft, das haben wir auch gegen Schweden gezeigt. An einem guten Tag können wir jedes Team schlagen. Von daher ist alles möglich.

Wie weit kommen Sie bei der Hymne?
Ich kann das ganze Lied.

Wo erholen Sie sich nach der WM?
In Sardinien.

Im ersten Teil: Lara Dickenmann
Im dritten Teil: Ana-Maria Crnogorcevic

Fussball-WM Frauen 2015 Kanada Ramona Bachmann Lara Dickenmann Ana-Maria Crnogorcevic
© Christoph Köstlin

Frauenpower: Ramona Bachmann, Lara Dickenmann und Ana-Maria Crnogorcevic machen nicht nur im Natidress eine tolle Figur.

Auch interessant