Campusgirls 2013 Raphaela: «Zwei Gewinnerinnen sind super!»

Das gab es bei der Wahl zum Campusgirl noch nie! Weil zwei Studentinnen beim Publikumsvoting die gleiche Anzahl Stimmen bekommen, entscheidet sich die Jury für einen Doppelsieg.

Jung, smart und sexy: Diese drei Attribute erfüllten alle der 12 Kandidatinnen zur Wahl zum Campusgirl 2013. Doch nur eine, pardon zwei, konnten am vergangenen Donnerstag den Sieg für sich verbuchen. Weil die Sportswissenschafts-Studentin Raphaela, 22, und die gleichaltrige Sarah, Studentin der Medizin, von den Students.ch-Usern die gleiche Punktzahl bekommen haben, entschloss sich die Jury zum ersten Mal, den Titel «schönste Studentin» gleich zwei Mal zu vergeben.

Kein Problem, wie Raphaela im Interview mit SI online findet: «Das ist doch super, dass gleich zwei gewonnen haben. Somit bin nicht nur ich die Glückliche.» Da die Sportstudentin, die derzeit in Magglingen an einer Weiterbildung ist, mit all ihren Konkurrentinnen ausgekommen ist, hätte sie den Sieg einer jeder gegönnt.

Auch Sarah hat nichts dagegen, dass es einen Doppelsieg gibt. Dass neben ihr Raphaela gewonnen hat, leuchtet ihr ein: «Sie ist eine wunderschöne Frau.» Die Steffisburgerin nimmt ihren Titel aber nicht so wichtig: «Es ist mehr das Vorher, was cool war.» Damit meint sie das Shooting mit Ellin Anderegg. Die Fotografin ist sehr zufrieden mit der Wahl der Siegerinnen: Beides sind super Frauen und zählten zu ihren Favoritinnen. 

Demnächst steht für die zwei Studentinnen erneut der Flirt mit der Kamera an. Diesmal für das Herrenmagazin «Maxim». Doch Schmuddelbilder wird es keine geben, das stellt die angehende Sportwissenschaftlerin klar: «Ich werde bestimmen, was ich will und wo meine Grenzen sind. Da Ellin die Fotos macht, kann ich dann auch sagen, wie weit ich gehen möchte.» Etwas hat Raphaela aber schon für sich definiert: «Es gibt von mir nicht mehr zu sehen, als ich auch in der Badi zeige.» 

 

Auch interessant