Zürcher Rapper sucht Nackte für Videoclip Einmal blank ziehen für Skor!

Für den Videoclip zu seinem neuem Track sucht Skor über Facebook möglichst verschiedene Menschen, die keine Scheu haben, sich vor der Kamera ausziehen. Was schmuddelig klingt, soll «schön ästhetisch» werden, verspricht der Zürcher Rapper.
Heisst mit bürgerlichem Namen Daniel Bachmann: Rapper Skor.
© facebook.com

Der Zürcher Rapper Skor sucht für einen Videodreh Menschen, die sich nackig machen.

Der kommende Sonntag steht bei Skor ganz unter dem Motto «Free the Nipple». Für das Video zu einem seiner neusten Tracks setzt der Zürcher Rapper auf eine Horde Menschen, die nicht nur unterschiedlich aussehen, sondern keine Angst haben, die Hüllen fallen zu lassen. Um möglichst viele Kandidaten zu mobilisieren, wendet sich Daniel Bachmann, wie der Musiker bürgerlich heisst, auf Facebook an seine Freunde und Fans: 

«Ich will Dicke, Dünne, Schwarze, Grosse, Kleine, Gelbe»

Schon am 17. Februar wendete sich der 33-Jährige an seine Follower. Mittels Videobotschaft lässt Skor verlauten, dass er mindestens 80 Leute mobilisieren will, die sich für den Clip ausziehen. Dabei spiele es überhaupt keine Rolle, wie man aussieht: «Ich will Dicke, Dünne, Schwarze, Grosse, Kleine, Gelbe», sagt der gebürtige Horgner.

Das einzige, das es brauche, sei «nur ein bisschen Mut, um vor der Kamera blank zu ziehen», so Skor weiter. Natürlich werde es aber nicht schmuddelig. Am Ende werde man weder Genitalien, noch «Schöppen oder Pipis» sehen. Und wer die Unterwäsche anbehalten will, könne dies natürlich gerne machen.

60 Nackte auf einen Schlag

Für eine Szene wünscht sich der Künstler rund 60 Nackte auf einem Haufen. Viel mehr will und kann Skor noch nicht verraten. Nur soviel: Der Dreh findet in einem Filmstudio in Schlieren statt. Für Essen und Getränke ist gesorgt - gute Stimmung inklusive.

Auch interessant