«Vogue» wählt Raquel Alvarez zum Talent 2015... ...und jetzt will die Designerin die Schweiz erobern

Seit fünf Jahren lebt und arbeitet Raquel Alvarez in Brasilien. Jetzt zahlt sich das Durchhaltevermögen der einstigen «GNTM»-Kandidatin - die Bernerin startet mit ihrem Label durch und plant den nächsten grossen Schritt: ihre Kollektion in die Schweiz zu bringen.
Raquel Alvarez Mode und Instagram nach Hochzeit und GNTM
© Christian Lanz

Ein bisschen Sonne im grauen Zürich: Raquel Alvarez ist auf Schweiz-Besuch.

Fast zwei Jahre ist es her, seit Raquel Alvarez das letzte Mal ihre Heimat besuchte. Die Berner Mode-Designerin, die in Rio de Janeiro lebt, hat eine turbulente Zeit hinter sich: zwei Kollektionen in einem Jahr, der Schritt in die Selbstständigkeit und jetzt der Ritterschlag der brasilianischen «Vogue». Das Magazin kürte ihr Label «Wymann» in der Januar-Ausgabe zur Must-have-Marke 2015.

Raquel Alvarez Mode und Instagram nach Hochzeit und GNTM
© Christian Lanz

«Ich bin gerüstet für mehr», sagt die 29-Jährige zu SI online, «aber ich brauche noch mehr Power für mein Geschäft.» Denn Alvarez besucht hier in der Schweiz nicht nur Freunde und Familie, sie arbeitet auch. «Aktuell verhandle ich mit einer Schweizer Ladenkette», sagt sie. Ziel ist es, die Mode langsam vom brasilianischen auf den internationalen Markt zu bringen. Denn auch in Rio selbst ist man mittlerweile auf die Schweizerin aufmerksam geworden. «Eben erst hat mir eine grosse Shopping-Mall ein Ladenlokal angeboten.»

Dabei reiste Raquel - damals vor allem noch als Ex-Kandidatin von Heidi Klums «Germany's Next Topmodel» bekannt - eigentlich aus Liebe nach Südamerika. Ihr Freund Filipe, 39, ist mittlerweile ihr Ehemann «und mein bester Freund». Die beiden sind seit 2011 verheiratet, Markenkommunikations-Spezialist Filipe greift seiner Frau auch mal beruflich unter die Arme. Die Reise in die Schweiz trat Alvarez dann aber doch lieber alleine an, «damit ich all das nachholen kann, was ich in Brasilien vermisse». Was da wäre? «Süessmost trinken, Schweizer Fernsehen schauen und in Bern auf den Märit gehen.»

Ende Januar gehts dann zurück zu Mann und Job. Den Aufwind will Alvarez nutzen und das Jahr 2015 ist schon fast durchgeplant. Danach könnte sich die Bernerin vielleicht noch eine weitere Veränderung vorstellen: «Spätestens, wenn wir Nachwuchs planen, möchte ich in ein stabileres Land ziehen.» New York, Europa oder die Schweiz seien Thema, aber «das kommt dann, wie es kommen muss».

Raquel Alvarez Mode und Instagram nach Hochzeit und GNTM
© Christian Lanz

Raquel Alvarez ist glücklich über ihren Schweiz-Besuch: «Endlich ists mal wieder richtig kalt!»

Auch interessant