André Reithebuch Rekord: Mister Schweiz badet im Geld

Noch ein Monat, bis André Reithebuch seinen Titel als Mister Schweiz abgeben muss. Doch schon jetzt steht fest: Er hat in seinem Amtsjahr so viel verdient wie vor ihm kein anderer.
Mister Schweiz André Reithebuch kann in seinem Geld baden: Während seines Amtsjahres verdiente der Glarner rund 450’000 Franken.
© RDB/Philippe Dutoit Mister Schweiz André Reithebuch kann in seinem Geld baden: Während seines Amtsjahres verdiente der Glarner rund 450’000 Franken.

Vom einfachen Zimmermann zum halben Millionär: Das Amtsjahr von Mister Schweiz André Reithebuch, 23, hat sich mehr als gelohnt. Ein Monat vor Ablauf hat er bereits mehr Geld verdient als Rekord-Verdiener Renzo Blumenthal.

Während der Bündner sich nach seinem Amtsjahr 2005 über 420'000 Franken mehr auf seinem Bankkonto freuen durfte, sackt der Glarner ganze 450'000 Franken ein. Seinen Erfolg hat er vor allem seiner Heimatregion und der Holzbaubranche zu verdanken, wie es in einer Medienmitteilung der Mister-Schweiz-Organisation heisst.

Kein Wunder also gerät André ins Schwärmen, denkt er an sein Jahr zurück: «Das war das spannendste meines Lebens. Ich ziehe durchwegs eine positive Bilanz.»

Bevor am 8. Mai 2010 einer der 16 Kandidaten in Andrés Fussstapfen tritt, wartet ein ein abwechslungsreiches Programm auf sie. Katie Melua und Alexandra Burke werden das Publikum in der Arena Genf und am Fernsehen einheizen. Urs Brülisauer, Mister-Schweiz-Veranstalter, freut sich: «Bereits wurden über 1000 Tickets verkauft, die Nachfrage ist enorm.»

Auch interessant