Dinner mit Herzogin Kates Schwester Roger Federer auf einen Znacht mit Pippa

Das ist mal eine illustre Runde: Vergangenen Donnerstag trafen sich Tennis-Ass Roger Federer und seine Frau Mirka mit ganz besonderen Freunden: Pippa und James Matthews.
Roger Federer
© Getty Images

Der King und die Prinzessinen-Schwester: Roger Federer hat mit Pippa Middleton gespiesen.

Sie lassen es sich schmecken: Roger Federer, 37, und seine Frau Mirka, 40, haben sich vergangenen Donnerstag in London mit guten Freunden verabredet. Dabei handelte es sich nicht um Meier und Kunz, sondern um ganz besondere Gäste: Niemand Geringeres als Pippa Matthews, 35, und deren Mann James, 42, begleiteten die beiden Schweizer. Auch mit von der Partie war Pippas Mama Carole, 63, die seit Jahren bekennender Federer-Fan ist.

Galerie: Die schönsten Momente aus 37 Jahren Roger Federer

Nobles Dinner beim Italiener

Die weltberühmte Gesellschaft traf sich gemäss «Daily Mail» im italienischen Restaurant «Il Trillo» in Chelsea. Dabei bewies die Runde Bodenständigkeit: Eine Portion handgemachte Ravioli mit Rindfleisch und Thymian kostet lediglich 19 Pfund, umgerechnet 25 Franken. Für die millionenschwere Truppe ein Klacks.

Roger Federer Mirka
© Getty Images

Enge Freundschaft: Roger Federer und Mirka waren im Frühling 2017 zur Hochzeit von Pippa Middleton und James Matthews eingeladen. 

Gut möglich, dass sich die Gruppe über Kinder unterhalten hat. Schliesslich sind Pippa und James Matthews erst vor einem Monat Eltern von Arthur Michael William geworden. Da können sie sich wertvolle Tipps bei den Vierfach-Eltern Roger und Mirka Federer holen. Und bestimmt wird auch Pippas Mama Carole den einen oder anderen Ratschlag gegeben haben, ist sie doch neben Pippa noch Mutter von Herzogin Catherine, 36, und James Middleton, 31.

Einen Fan zur Freundin

James Pippa Matthews
© Getty Images

Begeisterte Tennis-Fans: Auch dieses Jahr waren Pippa und Ehemann James Matthews wieder im Centre Court zugegen und schauten sich diverse Partien des Wimbledon-Turniers an.

Pippa Matthews ist seit vielen Jahren begeisterter Tennis-Fan. Sie ist Stammgast am traditionellen Wimbledon-Turnier, das jeweils im Juli in London stattfindet. Dieses Turnier hat Federer achtmal für sich entscheiden können. Die Schwester von Herzogin Catherine und der Baselbieter Tennis-Superstar lernten sich bei einem Interview für das Magazin «Vanity Fair» kennen. Matthews befragte den Schweizer damals noch unter ihrem alten Namen Middleton. 

Pippa Middleton Carole
© Getty Images

Besuchen seit vielen Jahren regelmässig Tennis-Matches: Pippa mit Mama Carole Middleton. 

Auch interessant