Nach Niederlage gegen Federer in Indian Wells Hier nennt Stan Roger ein «Arschloch»

Wenn ein Tennisspieler einen anderen übel beschimpft, hat das oft Konsequenzen. Nicht so im Fall von Stan Wawrinka. Er sagt zu Roger Federer zwar «Arschloch», doch der nimmts mit Humor. 
Roger Federer ohne Kinder Indian Wells gegen Stan Wawrinka
© Getty Images

Roger ist der Sieger des Turniers, Stan der Sieger der Herzen.

Es war nicht nur aus Schweizer Sich ein absolutes Traumfinale am Sonntag in Indian Wells: Roger Federer, 35, gegen Stan Wawrinka, 31. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Selbst nach Ende der Partie ging die Fedrinka-Show weiter.

Roger Federer ging als Sieger vom Platz und damit hatte Stan Wawrinka natürlich etwas zu kämpfen. Er verdrückte ein paar Tränen, gratulierte aber seinem Kontrahenten. Und zwar mit folgenden Worten: «Ich möchte Roger gratulieren. Er lacht, er ist ein Arschloch, aber es ist okay!» 

«Ich bin dein grösster Fan»

Roger und das Publikum brechen in noch mehr Gelächter aus. Stan ergänzt: «Ich habe ein paar wichtige Spiele gegen dich verloren. Aber als du in Australien im Final standest, war ich dein grösster Fan.»

Dieses «Arschloch» war also alles andere als ernst gemeint und ist wohl der liebenswürdigste Fluch in der Tennis-Geschichte. 

Dass es die beiden gut miteinander haben, zeigt auch diese Episode. Federer züpfelt Stan etwas vom Hals weg:

Hier die ganze Rede von Stan Wawrinka. Das Schimpfwort kommt ab Sekunde 0:50:

Auch interessant