Sensation bleibt aus Federer unterliegt Djokovic in Wimbledon

Über drei Stunden kämpfte Roger Federer in Wimbledon gegen Novak Djokovic. Am Ende hat der Serbe den Schweizer in vier Sätzen besiegt.
Roger Federer Zwillinge Wimledon gegen Novak Djokovic Sieg
© Keystone

Roger Federer unterliegt am Sonntag seinem Gegner Novak Djokovic.

Die Welt-Nummer 2 gegen die Nummer 1: Am Sonntag schaute alles nach Wimbledon, als Roger Federer, 33, gegen Novak Djokovic, 28, auf dem Platz stand. Vor einem Jahr unterlag der Basler dem Serben im Finale, jetzt wäre Zeit für die Revanche gewesen. Doch Djokovic bezwang Federer einmal mehr und verwehrte ihm somit den achten Sieg auf dem heiligen Rasen.

Spielstand zum Ende des Wimbledon-Finals von Djokovic gegen Federer: 7:6, 6:7, 6:4, 6:3.

Dieses Spiel wollte sich keiner entgehen lassen. In der Royal Box sassen Stars wie Hugh Grant, Bradley Cooper und natürlich Rogers Frau Mirka sowie die Eltern des Tennis-Stars.


Via Twitter fieberte beispielsweise Lindsey Vonn mit:

Auch interessant