Roger Federer Erst Spass im Zirkus, dann Spielen in Rom

Während Mirka Federer sich von der Geburt der beiden Söhne Leo und Lenny erholt, kümmert sich Roger um die beiden Töchter. Am Sonntag gings auf einen Besuch zum Circus Knie in Zürich.
Roger Federer mit Zwillingen im Circus Knie
© via Twitter.com

Da schauen selbst die Kleinsten: Roger Federer besuchte am Sonntag mit seinen Töchtern den Circus Knie.

Ganz gemütlich spazierte Roger Federer, 32, am Sonntagnachmittag über den Sechseläutenplatz in Zürich. Dort gastiert gerade der Schweizer Nationalcircus Knie - inklusive Zoo. Der dürfte vor allem für die Begleitung des Tennis-Stars von Interesse gewesen sein: Mit dabei waren nämlich die Zwillingsmädchen Myla und Charlene sowie eine Nanny. Und die beiden Vierjährigen scheinen Tiere zu lieben, Familie Federer besucht immer mal wieder einen Zoo.

Ob das ein kleines Muttertagsgeschenk an seine Frau Mirka war? Die 36-Jährige erholt sich schliesslich gerade von der Geburt von Leo und Lenny. Die Zwillinge erblickten am vergangenen Dienstagabend das Licht der Welt. Der ganze Trubel und die vielen Spitalbesuche der Familie, das kann mit vier Kindern anstrengend werden. Deshalb übernahm Papa Roger schon letzte Woche öfter mal den Hüetidienst.

Doch damit dürfte vorerst Schluss sein: Am Montag bedankte sich Federer via Twitter für all die guten Wünsche - und gab gleichzeitig bekannt, in Italien zu sein. Nur eine Woche nach der Geburt seiner Söhne ziehts den Tennis-Spieler also zurück auf den Court, er wird in Rom am ATP-1000-Turnier dabei sein.

Roger Federer Tweet Rom
© via Twitter.com

Ein «Ciao a tutti» von Roger Federer heisst: Der Tennis-Star wird in Rom am ATP-Turnier spielen.

Weitere Artikel über die Federers finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant