Roger Federer Halbfinal verloren - jetzt tritt er am Sonntag an

Am Freitag zeigte Roger Federer sein Können im Einzeltennis am Davis Cup in Genf. Beim Doppel am Samstag macht er es wie seine Zwillingsmädchen am Freitag: Er sitzt im Publikum.

Ab 13 Uhr stehen die Schweizer am Samstag in Genf am Davis Cup im Halbfinal gegen Italien. Das Doppel bestreiten aber nicht wie angesagt Roger Federer, 33, und Stanislas Wawrinka, 29. An der Seite von Stan steht Marco Chiudinelli, 33, auf dem Platz, wie der Tennisverband auf Twitter mitteilt:


Fedrinka haben zwar schon oft im Doppel gespielt, allerdings fast immer ohne Erfolg. Mit Chiudinelli hat Wawrinka einen passenden Doppelpartner. Die beiden haben im Davis Cup schon zweimal zusammen gespielt. Sollten sie am Samstag nicht gewinnen, kann Federer am Sonntag im Einzel den entscheidenden dritten Punkt zum Sieg für die Schweiz holen.

Und während Federers Frau Mirka und seine Zwillingsmädchen ihn am Freitag aus dem Publikum angefeuert haben, übernimmt der Basler jetzt selbst den Part des Fans. Von der Bank aus unterstützt er sein Team - und teilt wie auch Kollege Wawrinka ein «Hopp Schwiiz» über Twitter:


Wawrinka/Chiudinelli gegen Fognini/Bolelli, live auf SRF Zwei ab 13 Uhr.

Auch interessant