Roger Federer Astrologin Teissier blickt für Leo und Lenny in die Sterne

Die Zwillingsbuben von Roger und Mirka Federer sind im Sternzeichen Stier geboren. Star-Astrologin Elizabeth Teissier weiss, dass Leo und Lenny Feuer und Passion haben werden. Sie dürften optimistisch durchs Leben gehen - und ab und zu auch den typischen Stier-Dickkopf zeigen. Für SI online hat sie das grosse Zwillings-Horoskop erstellt.

Im Sternzeichen Stier geboren, mit dem Aszendent Waage wird das Markenzeichen dieser Zwillinge Charme und Charisma. Wir wissen nur, dass Leo und Lenny am 6. Mai gegen 19 Uhr in Zürich das Licht der Welt erblickt haben, aber die Eltern (Roger mit dem Aszendent Jungfrau, und Mirka mit dem Mond im Steinbock) schätzen ihre Privatsphäre, und möchten nicht, dass alle Details zu dieser Geburt an die Öffentlichkeit kommen. Deshalb analysiere ich eine Geburt um 19 Uhr, dann fällt der Aszendent auf das Ende der Waage, aber ab 19.11 Uhr wäre der Aszendent schon im Skorpion - und das bedeutet Ehrgeiz und Zähheit. Nicht zu vergessen, dass der zweite Zwilling in den meisten Fällen zwischen 5 und 20 Minuten später zur Welt kommt…

Die Sonne im Stier bedeutet unter anderem Sinnlichkeit, Realismus, Sinn fürs Praktische. Sie sind immer gut organisiert und hassen es, zu improvisieren; sie können manchmal sehr dickköpfig und auch nachtragend sein. Mit dem Aszendent Waage wären diese kleinen Stier-Geborenen gleich zweimal von Venus «regiert», dem Planeten der Kunst, der Schönheit, des Charmes. Typisch für die beiden ist ein starker Bezug zur Mutter, aber auch zur Natur, zu den guten Dingen im Leben (spätere Feinschmecker?).

Sie sind unter einem «guten Stern» geboren, denn die Sonne ist in exakter Harmonie zum Glücksplaneten Jupiter, was schon jetzt auf ein Schicksal mit Glück und Entfaltung hinweist - speziell in Verbindung mit dem Ausland. Sie werden durch ihren Optimismus und ihre Grosszügigkeit viele Freunde gewinnen. 

Der Mond steht im Löwen - wie die Sonne von Papa Roger-, und die Sonne im Stier ist in Harmonie zum Mond im Steinbock der Mutter Mirka. Übrigens: Schon die Mädchen-Zwillinge von 2009 haben den Mond im Löwen! Leo und Lenny werden mit Mutter und Vater eine starke Bindung entwickeln. Kleiner Schatten: In ihrem Horoskop zeigt Saturn eine mögliche «Entfernung» vom Vater an, vielleicht wird er zu oft abwesend sein? Oder wird er mit den Kleinen manchmal sehr streng sein? Zusätzlich sieht man in diesem Horoskop, dass es die beiden später schwer haben könnten, sich selbst zu finden, ihre wahre Persönlichkeit und Selbstsicherheit zu entwickeln, speziell mit dem Bild des Über-
Vaters. Aber sie werden auch verantwortungsbewusst und diszipliniert sein.

Strafverteidiger, Architekten oder Musiker

Venus als Regent der Sonne und des Aszendenten (wenn vor 19.11 Uhr geboren) steht an der gleichen Stelle wie die Sonne der Mutter. Diese Zwillinge werden die Mutter sehr stark, fast abgöttisch, lieben, ihr aber konstant widersprechen. Feurig und leidenschaftlich, werden Sie oft die «Liebe auf den 1. Blick» erleben - oft nur ein Strohfeuer. Elegante und exzentrische Frauen werden die besten Chancen bei ihnen haben. Da zu den Fehlern des typischen Stiers eine gewisse Sturheit gehört, wird es wichtig sein, ihre Bindungen gut zu kanalisieren. Eine weitere Konstellation (Pluto-Mars) symbolisiert einen starken Drang zur Diskussion: die Zwillinge wollen absolut Recht haben, lassen sich nur schwer abwimmeln, werden alles immer wieder hinterfragen (es wird viel Geduld brauchen, ihre vielen Fragen zu beantworten). Da die beiden sehr willensstark und dominierend sein werden, mit einer Intelligenz, die nicht an der Oberfläche bleibt, lassen sie sich ohnehin nichts aufzwingen, werden fast immer das letzte Wort haben.

Die Berufe, für die sie besonders geeignet erscheinen, wären deshalb Anwalt (speziell Strafverteidiger), aber wegen des guten Geschmacks der Kombination Stier-Waage auch Kunst, Design, Architektur, Musik, Diplomatie, etc. - auf alle Fälle führende Positionen.

Ein weiterer interessanter Faktor ist Mars, zugleich dissonant zu Uranus, Pluto und Jupiter (wie alle Kinder, die jetzt zwischen Mitte April und Mitte Mai geboren sind): Diese kleinen Revolutionäre wollen alles sofort und wollen die Welt verändern. Manchmal sind sie zu impulsiv und angespannt. Wenn es nicht nach ihren Wünschen klappt, können sie ganz schön aggressiv reagieren, und sie brauchen ihre persönliche Freiheit mehr als andere Kinder. Dazu kommt eine erstaunliche Hartnäckigkeit. Sie werden ihre Ziele verfolgen, trotz aller Hindernisse, egal wie hoch die Kosten sind. Machtkämpfe sind vorprogrammiert, aber gleichzeitig verfügen sie über schöne Energiereserven und durch den harmonischen Zyklus Jupiter-Saturn (ebenfalls eine Konstellation, die alle Kinder dieser Periode betrifft) auch über eine grosse Ausdauer: Sie werden Grosses realisieren.

Zwei schillernde Persönlichkeiten mit einem Glücks-Stern, die ihren Eltern viel Freude machen werden!

Weitere Artikel über die Familie Federer finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant