Ronja Furrer & Co. an N.Y. Fashion Week Die Designer reissen sich um die Schweizer Models

Junge Schweizerinnen erobern die Modewoche in New York! In den ersten sechs Tagen lief Ronja Furrer schon für diverse Modeschöpfer über den Catwalk. Und auch Anja Leuenberger und Manuela Frey konnten auf dem Laufsteg punkten.

Was für ein Erfolg für Ronja Furrer! Gleich am ersten Tag der New York Fashion Week durfte sie für das Label BCBGMAXAZRIA über den Catwalk schreiten. Doch damit nicht genug - die Designer können nicht genug von der 22-jährigen Solothurnerin bekommen. Seit dem 4. September absolvierte sie über zehn Shows. Unter anderem für Jason Wu, Victoria Beckham, Lacoste oder Alexander Wang. Dabei konnte sie beweisen, wie wandlungsfähig es ist. Ob sportlich, elegant oder sexy, Ronja Furrer kann einfach alles tragen. Dafür arbeitet sie aber auch hart: Sie hält eisern Diät und macht viel Sport - schliesslich dürfen die Models nicht mehr als 90 Zentimeter Hüftumfang haben. «Wenn mein Körper nicht in Form ist, verdiene ich kein Geld. Deshalb verzichte ich auf vieles. Irgendwann sehne ich mich jeweils nach Nutella auf dem Brot», sagte Ronja kürzlich im Interview mit der «Schweizer Illustrierten».

Ihre Fans lässt sie auf ihrem Instagram-Profil und auf Facebook am Erfolg teilhaben. Tagtäglich sammeln sich dort mehr Fotos von Ronja auf dem Laufsteg. Aber auch mit Backstage-Bildern gibt sie Einblicke in ihr aufregendes Leben. So sehen ihre Follower, wie sie die Zeit zwischen und nach den Shows totschlägt - zum Beispiel trifft sie sich mit Berufskollegin und Freundin Anja Leuenberger.

Die 21-jährige Aargauerin weilt zurzeit ebenfalls in der Modemetropole und läuft an der Fashion Week über den Laufsteg. Anja konnte bisher Labels und Designer wie BCBGMAXAZRIA, Cushnie Et Ochs oder Hervé Léger von sich überzeugen. Trotz Stress - am dritten Tag lief sie an drei verschiedenen Shows mit - lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen. «Ich liebe meinen Job», postet das Model auf seinem Instagram-Account

Bei welchen Modeschöpfern das Nesthäckchen des Schweizer Model-Trios, Manuela Frey, 17, punkten konnte, sehen Sie in der Bildergalerie.

Auch interessant