Gemeinsam mit TV-Moderator Michael Weinmann Sabine Dahinden wandert wie vor 155 Jahren

Sabine Dahinden und Michael Weinmann sind im Wanderfieber. Für das SRF-Sommerprojekt «Die Alpenreise»begeben sich die beiden «Schweiz aktuell»-Moderatoren auf die Spuren der ersten Pauschaltouristen von 1863. Start der Serie ist der 16. Juli.
Sabine Dahinden Michael Weinmann
© Joseph Khakshouri

Mit Wanderschuhen unterwegs: Die beiden «Schweiz aktuell»-Moderatoren Sabine Dahinden und Michael Weinmann.

Die Wanderstiefel sind geschnürt, der Rucksack ist gepackt: Die beiden «Schweiz aktuell»-Moderatoren Michael Weinmann, 36, und Sabine Dahinden, 49, gehen drei Wochen auf grosse Schweiztour. Dabei begibt Weinmann sich auf die Spuren der ersten Pauschaltouristen von 1863. «Ein Abenteuer. Damals gab es noch keinen Tripadvisor», sagt er. 

Michael Weinmann

«Ich träume davon, vor der Wanderung die Route schon mal abzufliegen», sagt Hobbypilot Michael Weinmann. 

 

Zwischen Berg und Tal

Der Hobbypilot überfliegt sonst fasziniert die Berge: «Wenn ich sie von oben sehe, weiss ich, dass ich die Berge liebe. Felsformationen finde ich hochspannend. Da geht eine neue Welt für mich auf. Ich träume davon, vor der Wanderung die Route schon mal abzufliegen.» 

 

Für einmal muss der Überflieger aber im Tal bleiben, denn die Bergsteigertour auf Spuren der ersten Alpinisten von Chamonix bis auf die Rigi übernimmt Kollegin Dahinden. Die Urnerin, die sich spasseshalber als «Berggeiss» bezeichnet, liebt die Berge: «Sie haben so viel Kraft. Eine Urnatur. Als kleiner Mensch den hohen Berg zu bezwingen, unwirtliche Gipfel zu erobern und so nahe beim Himmel zu sein, ist einfach etwas unbeschreiblich Tolles.»

Sabine Dahinden
© Joseph Khakshouri

«Ich bin eine Schnecke am Berg», sagt Sabine Dahinden voller Respekt.

«Am Strand würde ich mich schnell langweilen»

Vor der Tour mit professionellen Bergführerin hat sie aber gehörigen Respekt. «Ich bin eine Schnecke am Berg», sagt sie lachend. «Sonst wandere ich 1000 Meter weiter unten. Ich bin in den Ferien der Entdeckertyp und eher Einzelgängerin. Am Strand würde ich mich schnell langweilen.»

Die Kondition sitzt bei beiden schon, einzig vor der Tour am Gemmipass mit 1000 Höhenmetern hat Weinmann Bammel. «So eine steile Wanderung habe ich noch nie gemacht. Vom ersten Meter an gehts nur bergauf.»

Privat steht der Moderator in den Ferien auf Sightseeing, lässt sich kein Technikmuseum entgehen und relaxt selten nur in der Sonne. «Aber da ich so eine Art Tourist bin, war ich vorletztes Jahr auf der winzigen Kanalinsel Alderney, um einfach mal abzuschalten. Dort konnte ich einfach mal ruhig auf einem Bänkli sitzen.»

Auch interessant