Die Rothenbühler Kolumne «Im Film würden Sie einen glaubwürdigen Notar abgeben»

Peter Rothenbühler schreibt jede Woche Persönlichkeiten, die aufgefallen sind. Dieses Mal dem alt Bundesrat Samuel Schmid, der das Olympia-Aus von Russland verkündet.
rothenbuehler_kolumne.
© Jean-Christophe Bott / Keystone

«Machen eine gute Falle»: IOC-Chef Bach (l.) und Samuel Schmid verkünden das Russen-Aus an Olympia.

Lieber Samuel Schmid

Sie waren am Dienstag der weisse Hirsch im Dschungel des internationalen Sports. Die von Ihnen präsidierte Untersuchungskommission hat den Ausschlag gegeben für den revolutionären Entscheid des IOK: Ausschluss der Nation Russland von den Olympischen Spielen 2018. Weil Sie nachgewiesen und bestätigt haben, dass Russland mit einem staatlich organisierten Dopingsystem in Sotschi Medaillen erschlichen hat.

Stellen Sie sich mal vor, an Ihrer Stelle wäre ein Ex-Präsident Frankreichs oder ein Ex-Bundeskanzler Deutschlands gesessen. Die diplomatischen Verwicklungen wären unausweichlich. 

Niemand hat gegen Sie gemeckert, man begegnet Ihnen mit Respekt

Aber mit Sämi Schmid, dem behäbigen alt Bundesrat aus Rüti bei Büren, einem Mann, der immer seiner Überzeugung folgte, sodass seine Partei ihn zum «halben» und böse Kritiker zum «Zéro-Bundesrat» gemacht haben, geht alles viel reibungsloser. Niemand hat gegen Sie gemeckert, man begegnet Ihnen mit Respekt. Auch weil Sie trotz dem Riesen-Rummel sehr bescheiden geblieben sind.

Sie machen eine gute Falle auf dem Bild neben IOK-Präsident Thomas Bach. Dem man auch ein grosses Kompliment machen kann. Nämlich dafür, dass er ausgerechnet Sie zum Präsidenten dieser heissen Kommission gemacht hat. 

Sie haben der Schweiz und der olympischen Bewegung einen grossen Dienst erwiesen

 

Falls die Filmwelt den idealen Darsteller für einen glaubwürdigen Notar sucht, kann Sie bei Ihnen anklopfen. Sie brauchen nicht mal geschminkt zu werden: Der Schnauz ist schön grau geworden, die klugen Augen gucken vif und ruhig aus dem rundlichen Gesicht.

Sie haben der Schweiz und der olympischen Bewegung einen grossen Dienst erwiesen. Danke. Und bleiben Sie dran. Es gibt noch viel auszumisten …

Mit freundlichen Grüssen
Peter Rothenbühler

Im Dossier: Weitere Rothenbühler-Kolumnen

Auch interessant