Mister-Schweiz-Camp Sandsturm! Kandidaten haben zwangsfrei

Für das Schweizer Fernsehen hätten sich die 12 Mister-Schweiz-Kandidaten in die Wüste Dubais begeben sollen. Ein Sandsturm machte dies unmöglich.

Die ersten sechs Kandidaten waren am Freitagmorgen schon unterwegs als die Warnung kam: Sandsturm! Für die Wahlnacht am 2. April wollte das Schweizer Fernsehen Clips drehen, musste das Vorhaben aber absagen. Zu gefährlich wäre es für alle Beteiligten. Auch die Alternative - ein Shooting am Strand - fiel ins Wasser. Einmal mehr scheiterte die Camp-Truppe an einer fehlenden Bewilligung.

Pech fürs SRF, Glück für die Mister: Die erste Gruppe dreht in diesem Moment im Hotel, die zweite darf im Hotel faulenzen und sich von einer weiteren Partynacht erholen.

Alles zur Mister-Schweiz-Wahl 2011 finden Sie im grossen Dossier zum Thema.

SI online berichtet täglich vom Mister-Schweiz-Camp in Dubai.

Auch interessant