Patrick Nuo Rosenkrieg! Er streitet mit seiner Noch-Ehefrau

Ihre Ehe sei am Ende, gaben Patrick Nuo und Molly Schade im Februar 2012 bekannt. Knapp zwei Jahre später ist der Schweizer Sänger noch immer nicht von seiner amerikanischen Frau geschieden. Viel mehr liefern sich die beiden eine Schlacht vor Gericht: Es geht um Geld, Sorgerecht und Gewalt.
Patrick Nuo und Molly Schade
© 2009 Getty Images

Molly Schade und Patrick Nuo haben im Jahr 2005 Traumhochzeit gefeiert. Das Glück währte nur sieben Jahre.

Es ist kein schönes Ende, das diese Beziehung nimmt. Nach sieben Jahren ging die Ehe von Patrick Nuo, 31, und Molly Schade, 30, im Februar 2012 in die Brüche. Doch der Schweizer Sänger und die amerikanische Schauspielerin haben es bis heute nicht geschafft, die Scheidungspapiere zu unterschreiben - denn sie können sich nicht einigen. Wie «Bild» schreibt, streiten sie sich um Geld und das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. Und: Patrick Nuo wehrt sich gegen Vorwürfe seiner Frau, er hätte ihr Gewalt angetan.

Offenbar soll es 2007 bei einem Event zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. «Ich habe meine Frau nie geschlagen oder gewürgt!», hat er zu Protokoll gegeben, schreibt die Zeitung weiter. Er hingegen soll ihr vorwerfen, die gemeinsamen Kinder Eloise, 7, und Luca, 4, manipuliert zu haben. Er fordert das gemeinsame Sorgerecht. Das bedeutet auch Streit um Unterhaltszahlungen: Durchschnittlich verdiene er umgerechnet nur 1800 Franken im Monat, Molly Schade soll gar von Sozialhilfe leben.

Am 19. Dezember treffen sich Patrick Nuo und Molly Schade in Kalifornien vor Gericht. Dann soll unter anderem verhandelt werden, ob seine Tochter und sein Sohn Weihnachten in der Schweiz feiern dürfen.

Auch interessant