Marco Fritsche In seinem Lokal hilft die ganze Familie mit

Er ist TV-Moderator, Verkuppler von ledigen Bauern - und Café-Besitzer. Marco Fritsche hat die «Schweizer Illustrierte» zum Brunch empfangen.
Im «Schnell» in Rorschach SG: Marco Fritsche mit Mami Marlis, Schwester Rosmarie und Cousine Mägi (v.l.).
© Dick Vredenbregt Im «Schnell» in Rorschach SG: Marco Fritsche mit Mami Marlis, Schwester Rosmarie und Cousine Mägi (v.l.).

Er ist ein Langschläfer. Und zwangsläufig ein Bruncher. Nicht der Gipfeli-, sondern der Zopftyp. «Und zuallererst stürze ich mich auf Rührei und Rösti», sagt Marco Fritsche, 35. Wo, braucht er sich nicht mehr zu fragen. Im Café Schnell in Rorschach SG hat er zusammen mit Geschäftspartner Martin Schildknecht den Sonntagsbrunch zum Programm gemacht. Seine ganze Familie hilft mit: Cousine Mägi ist Tätschmeisterin, Mutter Marlis backt, Schwester Rosmarie hilft aus.

Chef Fritsche ist am liebsten Gast - unterhaltender Gast. «Ich lese auch mal laut aus den Sonntagszeitungen vor, am allerliebsten aus dem Horoskop.» Für den Appenzeller stehen die Liebessterne gerade besonders gut. Ob das auch für die Bauern zutrifft, die er seit Mitte Juli wieder auf 3+ verkuppelt? «Am einen oder anderen Ort knistert es schon», verrät der «Bauer, ledig, sucht …»-Moderator. Mutter Marlis backt auf jeden Fall für jedes Herz, egal ob verliebt oder frei.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant