Selina Gasparin Zweite Hochzeit! Diesmal in der Schweiz

Die Bündner Biathletin Selina Gasparin hat im russischen Langläufer Ilja Chernousov ihre grosse Liebe gefunden. Im Engadin, genau gesagt in S-chanf, heiratete das Paar nun - zum zweiten Mal!

Eigentlich ist Selina Gasparin bereits seit Juni verheiratet. Damals gaben sich die Silber-Medaillengewinnerin von Sotschi und ihr Langläufer Ilja Chernousov, 28, in dessen Heimat Nowosibirsk das Ja-Wort. Da aber die wenigsten den Weg nach Russland auf sich nehmen konnten, holte das sportliche Paar die grosse Sause am Wochenende im Engadin nach. «Das Kleid hat noch gepasst», sagt die 30-Jährige im Gespräch mit der «Schweizer Ilustrierten» und schmunzelt.

Die goldenen Ringe haben die beiden für die Zeremonie auf dem Militärgelände in S-chanf nochmals abgenommen, sie wurden ihnen von Hund Luc dann wieder gebracht. Nun ist aber fertig gefeiert, nicht einmal Flitterwochen gibt es zur Zeit - am Tag nach der Trauung wartet das nächste Trainingslager.

Auch wohnen werden die beiden vorerst weiterhin getrennt in Russland und dem Engadin, das geht wegen der Karrieren nicht anders. Aber daran haben sich Gasparin und Chernousov in den drei Jahren ihrer Liebe gewöhnt. «Wir ergänzen uns perfekt, passen einfach so gut zusammen», sagt die Biathletin. Da spielen auch die paar tausend Kilometer zwischen ihnen keine Rolle.

Mehr Bilder und Infos zur romantischen Trauung sehen Sie in der neuen Ausgabe der  «Schweizer Illustrierten», ab 8. September am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

Auch interessant